Heilberufe - Ausbildung - Logo

 

Hygiene: Desinfektion - Sterilisation

Was versteht man unter einer Desinfektion:

Die Desinfektion ist ein Verfahren zur gezielten - aber nicht vollständigen - Abtötung bzw. Inaktivierung pathogener Keime.

Nach dem Deutschen Arzneibuch (DAB) bedeutet Desinfektion: „Totes oder lebendes Material in einen Zustand versetzen, dass es nicht mehr infizieren kann“.

 

Welche Bakterienformen kann die Desinfektion oft nicht abtöten (inaktivieren) ?

Sporen! 

Mache Bakterien (besonders Gattung Bazillus und Clostridium) vermögen in für sie schwierigen Lebens-Bedingungen spezielle "Überlebensformen" zu bilden. Die Sporen.

In Sporen kann man keinen Stoffwechsel nachweisen. Sporen haben eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Hitze, Kälte, Austrocknung, Bestrahlung und extreme pH-Werte.

 

Nennen Sie zwei gebräuchliche Verfahren zur Desinfektion?

  • physikalische Verfahren  (Desinfektion durch Hitze oder Bestrahlung)

  • chemische Verfahren  (z. B. Desinfektion durch Alkohol)

 

 

Was versteht man unter einer Sterilisation?

Die Sterilisation ist ein Verfahren zur Abtötung - zur irreversiblen Schädigung - sämtlicher Mikroorganismen einschließlich deren Dauerformen Sporen.

 

Wie kann man die Unterschied zwischen Desinfektion und Sterilisation erklären?

In einem Testverfahren dürfen von 1 Million vermehrungsfähiger Keime nach der

  • Desinfektion höchsten noch 10 Keime überleben

und nach der Sterilisation

  • höchstens noch 1 Keim

Anders ausgedrückt: Die Desinfektion reduziert die Keimzahl um den Faktor 100.000 (10 hoch 5) ; Die Sterilisation um den Faktor 1.000.000  (10 hoch 6)

Sehr grob vereinfachend ist die Formulierung:

Desinfektion = Macht keimarm

Sterilisation = Macht keimfrei

 

Nennen Sie drei Grundregeln, damit eine Desinfektion überhaupt korrekt wirksam sein kann?

1. Ein Desinfektions-Mittel kann nur da wirken wo es auch hinkommt

2. Desinfektions-Mittel benötigen eine bestimmte Einwirkzeit (Herstellerangabe!)

3. Desinfektions-Mittel benötigen die richtige Konzentration (das Problem entsteht, wenn keine fertigen Desinfektionslösungen verwendet werden, sondern Konzentrate)

 

Nennen Sie die vier wichtigsten Verfahren zur Sterilisation:

  • Dampfsterilisation

  • Heißluftsterilisation

  • Gassterilisation

  • Sterilisation mit ionisierenden Strahlen

 

Welcher Fachbegriff wird auch noch für die Dampfsterilisation verwendet?

Autoklavieren (Sterilisation mit Dampf)Autoklavieren

Der Autoklav ist im Prinzip ein "Dampftopf", ein Druckkessel.

Die in dem Autoklaven enthalte (nicht verdichtete) Luft wird durch den Dampf verdrängt oder durch eine Vakuumpumpe entfernt. Das Autoklavieren eignet sich in der Medizin besonders gut von Wäsche und Verbandsstoffen, die den hohen Temperaturen der Heißluftsterilisation nicht standhalten.

 

Wie erfolgt bei der Heißluft-Sterilisation die Abtötung der Keime?

Die zu sterilisierenden Materialien werden bei der Heißluft-Sterilisation 200 Minuten einer heißen trockenen Luft mit 160° C ausgesetzt oder 30 Minuten mit heißer Luft von 180 ° C.

 

_________________________________________________________________________________________  

Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER

_________________________________________________________________________________________ 

 

Was versteht man unter dem Begriff "Kontamination"?

Die Kontamination ist die Verunreinigung durch Mikro-Organismen. (Dies kann eine Operationswunde, ein Instrument, ein Verbandsstoff usw. sein).

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein Sterilisation-Verfahren überhaupt richtig wirken kann?

medizinische Geräte, müssen vor der Sterilisation in alle Einzelteile zerlegt werden

alle zur Sterilisation vorgesehenen medizinischen Geräte und Gegenstände müssen sauber und trocken sein

Container zur Sterilisation und die Kammer zur Sterilisation dürfen nicht überladen werden (Gefahr "kalter" Zonen)

 

Warum sollen (gebrauchte) medizinischen Instrumente vor der Sterilisation desinfiziert werden?

Alle Instrumente müssen vor der Sterilisation in ihre Einzelteile zerlegt werden. Dies stellt ein gewisses Verletzungsrisiko am (gebrauchten) Instrument dar. Daher vor der Zerlegung Desinfektion!

 

Was bedeutet es, wenn man sagt für die Praxis müssen für Instrumente zugelassene Desinfektions-Mittel mindestens dem Wirkbereich "B" entsprechen?

Das Wirkspektrum von Desinfektions-Mitteln für Instrument und Gegenstände werden nach den Bereichen A - D eingeteilt.

Beim Wirkspektrum A werden alle lebenden bakteriellen Keime, Pilze und auch Mykobakterien abgetötet.

Beim Wirkspektrum B werden zusätzlich auch Viren abgetötet.

 

Die folgende Frage stammt aus einer mündlichen Prüfung:

Prüfer: Erklären Sie doch einmal genau, wie Sie vor einer i. m. Injektion Ihre Hände sterilisieren!

 

Diese Frage ist eine Frage zum "Hereinlegen":
Wer auf diese Frage antwortet, ich wende dieses oder jenes Verfahren an, zeigt, dass er von den Grundbegriffen der Hygiene und dem Unterschied von Desinfektion und Sterilisation keine Ahnung hat.
Am besten antwortet man auf diese Frage: Vor einer i. m. Injektion führe ich eine hygienische Hände-Desinfektion durch.
Meine Hände möchte ich keinem Sterilisations-Verfahren aussetzen. Ich glaube nicht, dass die z. B. eine Heißluft-Sterilisation überstehen, bei der die Hände mindestens 30 Minuten einer Temperatur von 180° C ausgesetzt werden.

 

 

 

Überprüfen Sie Ihr Wissen auch mit  MC-Fragen zu speziellen Infektions-Krankheiten

Mögen viele der gestellten Fragen zur Hygiene gerade Ihre  Prüfungs- oder Examensfragen sein! 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de