Heilberufe - Ausbildung - Logo

 

Infektions-Krankheiten: multiple Choice Fragen

Welche der genannten Infektions-Krankheiten wird durch Mykobakterien verursacht?

Mehrfachauswahl

a  Tuberkulose
b  Tollwut
c   Milzbrand 
d   Masern
e   Lepra

  richtig sind nur a + b  
  richtig sind nur b + c + d
  richtig sind nur d + e
  richtig sind nur b + d + e
  richtig sind nur a + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E 
Mykobakterien sind säurefeste Stäbchen. Mykobakterien verursachen nicht nur die Tuberkulose. (Mykobakterium tuberkulosis oder ...bovis oder africans) Mykobakterien sind auch für eine Reihe anderer Infektionskrankheiten verantwortlich, so z. B für die Lepra. (Mykobakterium leprae

 

 

Welche der genannten Erkrankungen wird  Protozoen verursacht ?  (Einfach-Auswahl)

A  Poliomyelitis
B   Tetanus
C   Toxoplasmose
D   Tollwut
E    Fleckfieber

Angekreuzt werden muss die Antwort : C  
Die Toxoplasmose wird durch den Einzeller Toxoplasma gondii verursacht. Die Toxoplasmose ist weltweit verbreitet. (Pandemie).
Der Erreger - Toxoplasma gondii - wird meist von Katzen ausgeschieden und mittels Schmier- oder Kontaktinfektion übertragen. Gesunde Erwachsen haben vielfach keine Symptome. Gefürchtet ist die connatale Toxoplasmose.
Der Erreger kann über die Plazenta (diaplazentar) auf den Foetus übertragen werden. Es kann zu komplexen Fehlbildungen kommen: Hydrozephalus (Wasserkopf) Entzündungen der Netzhaut, Verkalkungen im Gehirn)

Welche Aussage(n) zum Scharlach ist (sind) richtig?

Mehrfachauswahl

a   die Inkubationszeit beträgt circa 1 - 4 Tage
b   ein auffallender klinischer Befund ist die periorale Blässe (Milchbart)
c   für an Scharlach Erkrankte (und Verdächte) besteht Verbot Gemeinschaftseinrichtungen zu besuchen  
d   Scharlach wird durch Staphylokokken verursacht
e   Scharlach darf in Deutschland nur vom Arzt behandelt werden

  richtig sind nur  a + b + c  
  richtig sind nur  c + d + e
  richtig sind nur  a + c + e
  richtig sind nur  a + b + c + e
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet: D 
Falsch ist nur die Auswahl d. Scharlach wird verursacht durch hämolysierende Streptokokken. Das typische kleinfleckige Exanthem mit perioraler Blässe entsteht durch ein Toxin der Bakterien.

Welche der folgenden Erkrankungen wird durch Bakterien verursacht ?  (Einfach-Auswahl)

A  Milzbrand
B  Tollwut
C   Hepatitis A
D   Masern
E   Malaria

Angekreuzt werden muss die Antwort : A 
Milzbrand wird verursacht durch Bacillum antrax.
Tollwut, Hepatitis A und Masern sind Virusinfektionen.
Malaria wird durch einen Einzeller (Plasmodium) verursacht.

Welche der folgenden Aussagen zum Scharlach ist falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  erfordert die Gabe eines Antibiotikums - z.B. Penicillin G
B   beginnt akut mit hohem Fieber
C   kann als Zweitkrankheit zu rheumatischer Endokarditis führen
D   an Scharlach kann man nur einmal im Leben erkranken
E   nach Abklingen des Exanthems kommt es - besonders an den Handflächen und Fußsohlen - zu einer lammelenartigen Abschuppung.

Angekreuzt werden muss die Antwort : D  
Scharlach wird von Streptokokken unterschiedlicher Serotypen verursacht.
Durch die Erkrankung wird nur eine Immunität gegen den jeweiligen Subtyp des Scharlacherregers gebildet. Daher führt ein erneuter Infekt mit einem anderen Serotyp zu einem erneuten Scharlach.

Besonders vor der Behandlungsmöglichkeit mit Antibiotika war das rheumatische Fieber und die Glomerulonephritis gefürchtet. Diese Krankheiten kommen auf immunologischem Wege zustande und treten etwa 4-6 Wochen nach dem Ausbruch der Erstkrankheit Scharlach auf.

 

_________________________________________________________________________________________  

Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER

_________________________________________________________________________________________ 

 

Bei den Masern....

Mehrfachauswahl

a   heißt der Erreger Rabies Virus
b   beginnt das Exanthem meist hinter den Ohren und im Gesicht
c   können Koplik-Flecken auftreten  
d   muss unter anderem mit Auftreten einer Otitis media als Komplikation gerechnet werden
e   beträgt die Inkubation-Zeit rund 2 Monate

  richtig sind nur  a + b + c 
  richtig sind nur  b+ c + d
  richtig sind nur  a + e
  richtig sind nur  b + c + e
  richtig alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  B  
Der Erreger der Masern heißt Masern-Virus oder Morbillis-Virus. Rabies-Viren verursachen die Tollwut.
Das Exanthem der Masern beginnt hinter den Ohren und im Gesicht.
Koplik-Fleck sind kleine kalkartige Spritzer die an den Wangen - gegenüber den Backenzähnen - auftreten.
Die Koplik-Flecken sind selten. Wenn vorhanden treten sie noch vor dem Exanthem - während des Enanthems - auf.
Die Inkubationszeit der Masern beträgt rund 2 Wochen.

Welche der folgenden Infektions-Krankheiten wird meist durch Tröpfchen-Infektion übertragen?

Mehrfachauswahl

a   Hepatitis B
b Tuberkulose
c   Scharlach  
d   Masern
e   Lyme-Borreliose

  richtig sind nur  a + b + c  
  richtig sind nur  b + c + d
  richtig sind nur  c + d + e
  richtig sind nur  a + c + e
  richtig sind nur  b + c + d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  B  
Die Hepatitis B wird parenteral (über dem Blutweg) übertragen. Z. B. durch infizierte Spritzen. Die Lyme Borreliose wird durch Zecken übertragen.
Tröpfchen-Infektionen heißen auch aerogene Infektionen, da sie durch winzige in der Luft schwebende Partikel übertragen werden.

Die Tuberkulose....

Zweifach-Auswahl

a   ist eine offene Tuberkulose, wenn der Erreger im Sputum nachweisbar ist
b   die Tuberkulose kann nur aerogen übertragen werden
c   die Tuberkulose ist in Asien weitgehend ausgerottet 
d   die Tuberkulose wird mit Penicillin behandelt
e   die Ansteckung mit Mykobakterium tuberkulosis verläuft häufig ohne spezifische Symptome

  richtig sind nur  a + b
  richtig sind nur  a + c
  richtig sind nur  b + c
  richtig sind nur  b + d
  richtig sind nur  a + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E  
Sind bei der Tuberkulose Mykobakterien im Sputum, im Urin , im Magensaft, im Stuhl oder im Bronchialsekret nachweisbar, so ist die Tuberkulose offen und damit ansteckend. Tuberkulose wird zwar häufig aerogen (durch Tröpfchen-Infektion übertragen.
Andere Übertragungswege z. B. über die Milch infizierter Kühe oder durch direkten Kontakt von Händen zu einem infizierten Organ (Pathologen) sind Übertragungen möglich.
In Asien und auch in Ländern der früheren Sowjetunion ist die Tuberkulose weit verbreitet.
Die Therapie mit Penicillin ist bei der Tuberkulose völlig wirkungslos. Eine Kombinationstherapie meist mit drei Antibiotika ist erforderlich.
Bei Infektion mit Mykobakterium tuberkulosis kommt es häufig zu überhaupt keinen Symptomen oder zu einem Grippe-ähnlichem Krankheitsbild.

Welche zwei der folgenden Infektions-Krankheiten wird durch Viren verursacht

Zweifach-Auswahl

a   Lyme-Borreliose
b  Scharlach
c   Masern  
d   Mumps
e   Lues

  richtig sind nur  a + b
  richtig sind nur  b + c
  richtig sind nur  c + d
  richtig sind nur  a + c
  richtig sind nur  c + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  C 
Von den genannten Infektions-Krankheiten werden Masern und Mumps durch Viren übertragen (Masern-Virus bzw. Mumps-Virus).
Achtsamkeit ist besonders geboten im Hinblick auf eine Prüfung oder Examen bei der Unterscheidung von zwei durch Zecken übertragen Krankheiten:
Die Lyme-Borreliose wird durch das Bakterium Borellia burgdorferi verursacht. Die FSME (Frühjahr-Sommer-Meningo-Enzephalitis) wird durch das FSME-Virus übertragen!
Scharlach wird von Streptokokken verursacht. Die Lues von dem Bakterium Treponema pallidum.

 

 

Eine Orchitis als typische Komplikation findet man bei ?  (Einfach-Auswahl)

A  Mumps
B   Masern
C   Keuchhusten
D   Röteln
E   Windpocken

Angekreuzt werden muss die Antwort : A   
Mumps - besonders im Erwachsenalter - kann nicht nur die Ohrspeicheldrüse sondern auch den Hoden befallen und hier zu einer Entzündung (Orchitis) führen. Es besteht die Gefahr der Sterilität.
Beim Mumps können auch weitere Drüsen befallen werden z.B. Unterkiefer-Speicheldrüse,  Pankreas und Thyreoidea.

 

 

Sie untersuchen als Arzt oder Heilpraktiker einen Patienten und haben den Verdacht auf eine Masern-Infektion. Nach dem Infektions-Schutzgesetzt sind sie verpflichtet?  (Einfach-Auswahl)

A  zu einer namentlichen Meldung an das zuständige Gesundheitsamt
B   zu einer Meldung, nur wenn weitere Fälle auftreten
C   zu einer Meldung eines Erkrankungsfalles ohne Namensnennung
D   zu einer sofortigen Antibiotika-Behandlung
E   zu namentlichen Meldung erst bei gesichertem Nachweis der Masern-Infektion

Angekreuzt werden muss die Antwort : A 
Die Masern werden im § 6 des Infektionsschutzgesetzes aufgeführt. Bei allen in § 6 genannten Krankheiten besteht für Arzt und Heilpraktiker eine Verpflichtung zur namentlichen Meldung bei Verdacht, bei Erkrankung und bei Tod durch die Erkrankung!

Welche Krankheit wird von dem Bakterium Haemophilus ducreyi verursacht ?  (Einfach-Auswahl)

A  Syphilis
B   Lymphogranuloma inguinalis
C   Ulcus molle
D   Tripper
E   HIV

Angekreuzt werden muss die Antwort : C 
Allen genannten Krankheiten gemeinsam ist, dass sie sexuell übertragbar sind. Die Syphilis (Lues) wird verursacht durch das Bakterium Treponema pallidum.
Das Lymphogranuloma inguinalis wird verursacht durch Chlamydia trachomatis.
Das Ulcus molle - auch weicher Schanker genannt - wird verursacht von Bakterium Haemophilus ducreyi. Es kommt bei dieser Geschlechtskrankheit zu schmerzhaften Schwellungen der Leistenlymphknoten.
An der Eintrittsstelle der Erreger - meist also im Genitalbereich - findet man schmierig belegte Geschwüre, deren Rand weich und auf Druck recht schmerzhaft ist.
Der weiche Rand des Geschwürs hat dem Ulcus molle (weicher Schanker) den Namen gegeben. Die Lues wird manchmal auch als harter Schanker bezeichnet, weil hier der Rand des Primäraffektes hart ist.

Welche Aussagen zum Mumps sind zutreffend?

Mehrfachauswahl

a    typischerweise ist beim Mumps die Glandula parotis betroffen
b   der Mumps kann zur Ertaubung führen
c   das Infektions-Schutzgesetzt bestimmt beim Mumps ein sogn. Schulverbot
d   zur Vorbeugung des Mumps wird von der STIKO ein Impfung empfohlen
e   eine mögliche Komplikation des Mumps ist die Meningitis

  richtig sind nur  a + b + c 
  richtig sind nur  b + c + e
  richtig sind nur  b + c + d
  richtig sind nur  a + b + c + e
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E  
Alle Antworten sind richtig. Im Kindesalter ist die häufigste Komplikation des Mumps die Meningitis. Nach der der Pubertät ist die häufigste Komplikation die Orchitis (Hodenentzündung).

Das Mumpsvirus befällt typischerweise ein- oder beidseits die Ohrspeicheldrüse (Glandula parotis).
Gerade im Klein-Kindesalter unbemerkt kann es zu Ertaubung eines oder beider Ohren infolge des Mumps kommen. Die Mumps-Infektion ist die häufigste Ursache der erworbenen Taubheit im Kindesalter!

Welche zwei der genannten Infektions-Krankheiten werden durch das gleiche Virus verursacht?

Zweifach-Auswahl

a   Windpocken
b   Masern
c   Mumps 
d   Röteln 
e   Herpes Zoster 

  richtig sind nur  a + b
  richtig sind nur  a + e
  richtig sind nur  b + e
  richtig sind nur  c + d
  richtig sind nur  d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  B  
Die Windpocken (Varizellen) und der Herpes Zoster (Gürtelrose) werden durch das gleiche Virus hervorgerufen. Das Virus heißt daher auch Varizellen-Zoster-Virus!
Hierbei sind die Windpocken die akute Manifestation des Infektes mit dem Varizellen-Zoster-Virus.
Das Virus kann in den Nerven-Ganglion der Spinalnerven oder Hirnerven überleben.
Wird das Virus reaktiviert, entsteht entlang der jeweiligen Nervenbahn der Herpes Zoster.

Welche Aussage zum Herpes Zoster ist zutreffend?

Mehrfachauswahl

a   kann bei Befall des Trigeminus-Nerven zur Erblindung führen
b   kann bei Befall des äußeren Ohres und Gehörganges zur Ertaubung führen
c   befällt vorzugsweise junge Menschen wenige Jahre nach der Infektion mit Windpocken 
d   nach einer Herpes Zoster Infektion können schwere brennende Schmerzen verbleiben
e   der Herpes Zoster entsteht durch eine Neu-Infektion mit dem Varizellen-Zoster-Virus

  richtig sind nur  a + b + c 
  richtig sind nur  b + c
  richtig sind nur  a + b + d
  richtig sind nur  b + c + d + e
  richtig  sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  C 
Die Auswahl a, b und d beschreiben drei besonders typische bezw. gefürchtete Komplikationen des Herpes Zoster. Etwa Zwei Drittel alles Herpes Zoster Patienten sind älter als 50 Jahre.
Ganz wichtig:
Der Herpes Zoster ist keine neue Infektion!
Die Varizellen-Zoster-Viren überleben in Nerven-Ganglien von Spinalnerven oder Hirnnerven. Sie werden reaktiviert!

Die Wanderröte (Erythema chronicum migrans) ist typisch ?  (Einfach-Auswahl)

A   für eine Lyme-Borreliose
B   für eine FSME-Infektion
C   für ein epidemisches Rückfallfieber
D   für eine Lues
E   für eine Tuberkulose

Angekreuzt werden muss die Antwort : A  
Die Wanderröte (Erythema chronicum migrans) tritt in etwa 50 % aller Fälle von Lyme-Borreliose einige Tage bis Wochen nach dem Zeckenbiss an der Biss-Stelle auf. Es handelt sich anfangs um einen roten Fleck, der sich zunehmend ausbreitet. (wandert) und oft zentral abblasst.
Die FSME Infektion ist eine Virus-Infektion, die durch Zecken übertragen wird.
Das epidemische Rückfallfieber wird durch Borrelia recurrentis verursacht und ist in Afrika endemisch.

Welche Aussage zur Meningokokken-Meningitis ist  falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  bereits bei Verdacht besteht namentliche Meldepflicht
B   wird mit Antibiotika behandelt
C   kann zu Hydrozephalus führen
D   beginnt meist schleichend
E   darf nur vom Arzt behandelt werden

Angekreuzt werden muss die Antwort : D  
Ein sehr rascher Verlauf (manchmal nur Stunden) ist typische für die  Meningokokken-Meningitis. Ein schleichender Beginn spricht für eine tuberkulöse Meningitis!
§ 6 des Infektionsschutzgesetzes bestimmt die namentliche Meldepflicht schon bei Verdacht!
Aus der Nennung der Krankheit  in § 6 ergibt sich, dass für den Heilpraktiker ein Behandlungsverbot besteht.

Welche der folgenden Krankheiten wird durch die Anopheles-Mücke übertragen ?  (Einfach-Auswahl)

A   Botulismus
B   Cholera
C   Diphterie
D   Tetanus
E   Malaria

Angekreuzt werden muss die Antwort : E  
Die Malaria wird durch einen Einzeller (Plasmodium) verursacht. Die Plasmodien werden beim Saugen des Blutes von der Anopheles - Mücke übertragen.
Botulismus entsteht durch Toxine in mit Clostridien (Clostridium botulinum) verdorbenen Lebensmitteln. Die Cholera wird fäkal oral - meist durch nicht aufbereitetes Trinkwasser - übertragen.

 

 

 

Überprüfen Sie Ihr Wissen auch mit  MC-Fragen zur allgemeinen Infektions-Lehre 

Mögen viele der gestellten MC Fragen zu den Infektions-Krankheiten gerade Ihre multiple Choice Prüfungs- oder Examensfragen sein! 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de