Heilberufe - Ausbildung - Logo

 

allgemeine Infektionslehre: multiple Choice-Fragen

Wie heißt die Zeitspanne von der Infektion mit einem Erreger bis zum Ausbruch der Krankheit ?  (Einfach-Auswahl)

A  Intubationszeit
B   Inkubationszeit
C   Inkubatorzeit
D   Letalität
E   Innovationszeit

Angekreuzt werden muss die Antwort : B 
Die Inkubationszeit ist die Zeitspanne zwischen Infektion - d. h. in Kontaktkommen mit der Erreger - und der Ausbruch erster Krankheitssymptome! So beträgt z.B. die Inkubationszeit für die Masern 10 - 14 Tage.
Die Letalität ist Wahrscheinlichkeit mit der eine bestimmte Erkrankung tödlich verläuft.
Wenn Sie versehentlich die Auswahl a oder c angekreuzt haben, so ist dies ein Hinweis darauf, dass es viel Sinn macht, MC-Fragen vor einer realen Prüfung oder Examen immer wieder zu üben!

Unter einem Empyem versteht man ?  (Einfach-Auswahl)

A  eine flächenhaft ausgedehnte Entzündung
B   eine Infektion um eine Haarwurzel
C   eine Infektion im Schädelbereich
D   eine Hüftgelenks-Infektion
E   eine Infektion in einer vorgeformten Körperhöhle

Angekreuzt werden muss die Antwort : E  
Das Empyem ist die Infektion in einer vorgeformten Körperhöhle. So spricht man beispielweise vom Gelenk-Empyem.
Eine flächenhaft ausgedehnte Infektion nennt man Phlegmone. Eine eitrige Infektion um eine Haarwurzel nennt man Furunkel

 

 

Eine Pandemie ist eine ?  (Einfach-Auswahl)

A  örtlich und zeitliche begrenzt auftretende Infektions-Krankheit
B   eine durch Parasiten verursachte Infektions-Krankheit
C   eine weltweit vorkommende Infektions-Krankheit
D   eine örtlich, aber nicht zeitlich begrenzte Infektions-Krankheit
E   eine Infektions-Krankheit durch besonders resistente Erreger

Angekreuzt werden muss die Antwort : C  
eine Pandemie ist eine weltweit vorkommende Infektions-Krankheit (z.B. Aids, Tuberkulose, Masern). Eine Epidemie ist zeitlich und örtlich begrenzt.
Eine Endemie ist eine Infektions-Krankheit, die örtlich aber nicht zeitlich begrenzt ist.

Unter einem Erysipel versteht man ?  (Einfach-Auswahl)

A  eine Infektion mit Candida albicans
B   jede Infektion mit Staphylokokken
C   eine flächenhaft ausgedehnte, scharf begrenzt Entzündung der Haut durch hämolysierende Streptokokken (oft mit Fieber)
D   die Infektion einer Operationswunde
E   eine Infektion der Luftröhre

Angekreuzt werden muss die Antwort : C 
Eine Infektion mit dem Pilz Candida albicans nennt man Soor. Eine Infektion der Luftröhre heißt Tracheitis.
Das Erysipel ist eine - oft mit hohem Fieber einhergehende - flächenhafte Infektion der Haut mit scharfer Begrenzung. Die Erreger sind ganz überwiegend hämolysierende Streptokokken.

Eine aerogene Infektion ist das gleiche wie ?  (Einfach-Auswahl)

A  eine Tröpfchen-Infektion
B   eine Kontakt-Schmier-Infektion
C   eine Infektions-Übertragung durch infizierte Lebensmittel
D   eine diaplazentare Infektion
E   eine parenterale Infektion

Angekreuzt werden muss die Antwort : A  
Von einer Tröpfchen-Infektion oder aerogene Infektionen spricht man, wenn der Krankheitserreger durch kleinste in der Luft schwebende Teilchen übertragen wird. (z. B. Masern)
Eine diaplazentare Infektion ist die Infektions-Übertragung von Mutter auf Kind durch den Mutterkuchen (Plazenta) oder das Fruchtwasser.
Eine parenterale Infektion ist eine Übertragung des Krankheitserregers auf dem Blutweg. (z. B. Hepatitis B)

Die Zahl, der an einer bestimmten Krankheit in einem Jahr pro 100 000 Menschen Erkrankten nennt man   ?  (Einfach-Auswahl)

A  Inzidenz
B   Mortalität
C   Letalität
D   Morbidität
E   Inzidenzrate

Angekreuzt werden muss die Antwort : D 
Die Inzidenz ist die Zahl der Neu-Erkrankten an einer bestimmten Krankheit.
Die Mortalität ist die Zahl der Todesfälle an einer Krankheit pro 100  000 Personen. Die Letalität ist die Wahrscheinlichkeit an einer bestimmten Erkrankung zu sterben. (so beträgt die Letalität an Masern rund 1: 10.000 Personen in unseren Breiten).
Die Morbidität ist die Zahl aller an einer bestimmten Erkrankung leidenden bezogen auf 1 Jahr und auf 100.000 Menschen. (also nicht nur die Zahl der Neu-Erkrankungen!)

 

_________________________________________________________________________________________  

Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER

_________________________________________________________________________________________ 

 

Der Nachweis von lebensfähigen Bakterien im Blut ohne nennenswerte Krankheits-Symptome nennt man ?  (Einfach-Auswahl)

A   Bakteriurie
B   Bakteriämie
C   Sepsis
D   Kontagiosität
E   Pyämie

Angekreuzt werden muss die Antwort :  B  
Bakteriurie ist der Nachweis von Bakterien im Urin;
Bakteriäme ist der Nachweis von Bakterien im Blut ohne Krankheitszeichen.
Sepsis ist der Nachweis von Erregern mit gleichzeitig den ganzen Organismus befallender Entzündung; von Pyämie spricht man, wenn im Blut wiederholt Bakterien nachgewiesen werden, die zu eitrigen Abszessen führen.

Welche der folgenden Aussagen zu C-reaktivem Protein (CRP) und BSG sind zutreffend

Mehrfachauswahl

a   der Normwert des c-reaktiven Proteins liegt unter 0,5 mg/dl
b   die Blutkörperchen-Senkungsgeschwindigkeit ist bei einer Infektion schneller erhöht als das c-reaktive Protein
c   eine Erhöhung des c-reaktiven Proteins beweist eine Infektions-Krankheit 
d   CRP und BSG eignen sich gut um den Verlauf einer Infektionskrankheit zu beurteilen
e   eine BSG von unter 15 mm (nach Westergren) in der ersten Stunde schließt eine Infektions-Krankheit aus

  richtig sind nur  a + b 
  richtig sind nur  a + b + c
  richtig sind nur  a + d
  richtig sind nur  c + d + e
  richtig alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  C 
BSG und CRP sind gute Indikatoren zur Beurteilung des Verlaufes bei einem Infekt.
Dabei steigt der CRP-Wert wesentlich früher an als die BSG!
Ein normaler BSG - Wert kann im Frühstadium eines Infektes vorliegen. Mit einen normalen BSG - Wert kann somit eine Infektion nicht ausgeschlossen werden.
Umgekehrt beweisen weder ein erhöhter CRP-Wert noch eine erhöhte BSG einen Infekt! Diese Werte sind beispielweise auch bei einer rheumatoiden Arthritis (c.P.) erhöht!

Welche Aussage zur aktiven Immunisierung ist richtig?

Mehrfachauswahl

a   bei der aktiven Immunisierung werden lebende, aber abgeschwächte Erreger verabreicht
b  bei der aktiven Immunisierung werden tote Erreger verabreicht
c   bei der aktiven Immunisierung werden abgeschwächte Toxine verabreicht  
d   bei der aktiven Immunisierung werden Antikörper verabreicht 
e   bei der aktiven Immunisierung gibt man Antikörper gegen eine Toxin

  richtig sind nur  a + b 
  richtig sind nur  a + c + e
  richtig sind nur  b + d + e
  richtig sind nur  d + e
  richtig sind nur  a + b + c

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E 
Grundsätzlich: bei einer aktiven Impfung erhält der Impfling Antigene und der Impfling bildet (aktiv) die Antikörper. Bei einer passiven Immunisierung erhält der Impfling die Antikörper.
In der Auswahl d und e werden Antikörper gegeben. Dabei ist es gleichgültig für die Einstufung ob diese Antikörper gegen ein Toxin (Gift) gerichtet sind oder gegen den Erreger selbst.
So verabreichend man z.B. beim Botulismus ein Antikörper gegen das von dem Erreger Clostridium botulinum produzierte Gift!

Welche Aussagen zu einer Protozoen-Infektion ist richtig?

Mehrfachauswahl

a   Protozoen sind einzellige Lebewesen
b   die Malaria wird durch Protozoen verursacht
c   die Krätze (Scabies) wird durch Protozoen verursacht 
d   die Amöben-Ruhr wird durch Protozoen verursacht
e   die Borreliose ist eine Infektion durch Protozoen

  richtig sind nur  a + b + c 
  richtig sind nur  d + e
  richtig sind nur  c + d + e
  richtig sind nur  a + b + d
  richtig alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  D 
Protozoen sind echte einzellig Lebewesen. D. h. sie haben - anders als die Bakterien - einen Zellkern.
 Typische Beispiele für Infektionen mit Protozoen sind die Malaria, die Trichomonaden-Infektion, die Amöbenruhr.....
Die Krätze (Scabies) wird durch die Krätzmilbe verursacht. Die Krätzmilbe ist ein mehrzelliges Lebewesen.
Die Borreliose wird verursacht durch ein Bakterium: (Borrelia burgdorferi)

 

Bei einer Virus-Infektion sollte man sich stets von welchen Überlegungen leiten lassen

Mehrfachauswahl

a   Viren sprechen gut auf Antibiotika an
b   bei Virus-Infektion besteht nie eine namentliche Meldepflicht
c   Viren benötigen zur Vermehrung eine Bakterienzelle oder eine echte (kernhaltige) Zelle
d   bei Viren werden DNA- oder RNA-Viren unterschieden
e   bei einer Virus-Infektion kann es zu einer Super-Infektion mit Bakterien kommen.

  richtig sind nur  a + b + c  
  richtig sind nur  b + c + d + e
  richtig sind nur  c + d + e
  richtig sind nur  a + d
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  C
Antibiotika sind bei einer Virus-Infektion unwirksam. Lediglich in dem Falle einer zusätzlichen Infektion mit Bakterien (Super-Infektion) kann der Einsatz von Antibiotika sinnvoll sein! Es gibt zur Therapie einzelner Virus-Infektionen heute Virustatika.
Viren können sich nur vermehren, wenn sie eine Wirtszelle zur Verfügungen haben. Dies kann eine Bakterienzelle sein aber auch eine echte Pflanzen- oder Tierzelle.
Besonders unsinnig ist die Auswahl b. Viele Virus-Infektionen unterliegen der namentlichen Meldepflicht nach § 6 des Infektionsschutzgesetzes: z.B. aviäre Influenza (Vogelgrippe), akute Hepatitis A - E, Masern, Poliomyelitis, Tollwut, viral bedingtes hämorrhagisches Fieber.....

 

 

 

Mögen viele der gestellten MC Fragen zur allgemeinen Infektions-Lehre gerade Ihre multiple Choice Prüfungs- oder Examensfragen sein! 

Überprüfen Sie Ihr Wissen auch mit MC-Fragen zu speziellen Infektions-Krankheiten

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de