Heilberufe - Ausbildung - Logo

sexuell übertragbare Krankheiten: MC-Fragen

Welche der genannten Erkrankungen sind sexuell übertragbar

Mehrfachauswahl

a   Lues
b   Hepatitis A
c   Ulcus molle 
d   Fleckfieber
e   Legionellose

  richtig sind nur   a + b
  richtig sind nur   a + b
  richtig sind nur   b + c + d
  richtig sind nur   a + c
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  D  
Nach der WHO sind sexuell übertragbare Krankheiten alle Krankheit, die durch sexuellen Kontakt übertragen werden. Hierbei wird nicht unterschieden, ob es sich um ein Virus (z. B . HI-Virus, Hepatitis B-Virus) , Bakterien, oder ein- bzw. mehrzellige Lebewesen handelt.
Von den genannten Erkrankungen wird sexuell übertragen: die Lues = Syphilis und das Ulcus molle = weicher Schanker.
Die Übertragung von Hepatitis A erfolgt fäkal oral; die Übertragung der Rickettsien beim Fleckfieber erfolgt durch Läuse. Die Infektion mit Legionellen erfolgt durch kontaminierte feuchte Aerosole in Duschen und Badeeinri

chtung

 

 

Welcher Erreger verursacht den Tripper ?  (Einfach-Auswahl)

A  Neisseria gonorroeae
B   Treponema pallidum
C   Trichomonas urogenitales
D   Candida albicans
E   Haemophilus ducreyi

Angekreuzt werden muss die Antwort : A 
Die umgangssprachlich als Tripper bezeichnet Geschlechtskrankheit heißt korrekt Gonorrhoe. Die Gonorrhoe wird durch Neiseria gonorrhoe übertragen.
Alle genannten Erreger verursachen sexuell übertragbare Erkrankungen.

Welche genannte sexuell übertragbare Erkrankung zählt im klassischen Sinne nicht zu den Geschlechtskrankheiten ?  (Einfach-Auswahl)

A  Lues
B   Gonorrhoe
C   Ulcus molle
D   Trichomoniasis
E   Lyphogranuloma inguinalis

Angekreuzt werden muss die Antwort : D  
Gemäß der WHO-Definition spricht man heute nur noch von sexuell übertragbaren Krankheiten.
Im alten Bundesseuchengesetz waren vier Geschlechtskrankheiten genannt:
Lues = Syphilis; Tripper = Gonorrhoe, Ulcus molle = weicher Schanker und Lyphogranuloma inguinale. Diese vier Krankheit werden historisch bedingt als die vier klassischen Geschlechtskrankheiten bezeichnet.

Welche der genannten sexuell übertragbaren Krankheiten wird durch Viren verursacht

Zweifach-Auswahl

a   Trichomoniasis
b   Zytomegalie
c   Skabies 
d   AIDS
e   Pediculus pubis

  richtig sind nur   a + b
  richtig sind nur   b + c
  richtig sind nur   c + d
  richtig sind nur   d + e
  richtig sind nur   b + d

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E 
Die Trichomoniasis wird durch ein einzelliges Gliedertierchen verursacht. Die Zytomegalie durch das Zytomegalie-Virus. Das Zytomegalie-Virus gehört zu den Herpes Viren
Die Skabies (Krätze) durch die Krätzmilbe.
AIDS durch das HI-Virus.
Pediculus pubis bedeutet Filzläuse im Genitalbereich.

Welche Erkrankung wird durch Treponema pallidum verursacht ?  (Einfach-Auswahl)

A  Ulcus molle
B   Lues
C   Herpes genitalis
D   Skabies
E   Molluscum contagiosum

Angekreuzt werden muss die Antwort : B 
 Die Spirochäte Treponema pallidum verursacht die Lues = Syphilis.  Die Erkrankung Lues verläuft in 4 Stadien. Im Primärstadium kommt es nach 1 - 4 Wochen Inkubationszeit zur Entwicklung schmerzlosen Geschwürs mit hartem Rand.
Dieses Geschwür (Ulcus durum) entsteht an der Eintrittspforte von Treponema pallidum. (Beispielsweise an Penis, Schamlippen, Anus, Mund....)
Im Primärstadium kommt es zudem zu einer schmerzlose Schwellung der regionalen Lymphknoten (z.B. Leistenlymphknoten)

 

_________________________________________________________________________________________  

Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER

_________________________________________________________________________________________ 

 

Welche Aspekte sollten bei einer Lues grundsätzlich bedacht werden?

Mehrfachauswahl

a   tritt nicht selten gemeinsam mit anderen sexuell übertragbaren Krankheiten auf (HIV,Tripper...)
b   kann während der Schwangerschaft auf den Fetus übertragen werden
c   die Lues ist im § 6 genannt und erfordert namentliche Meldepflicht 
d   im Stadium 2 können Roseolen artige oder papulöse Exanthem vorkommen
e   die Behandlung erfolgt mit Virustatika

  richtig sind nur   a + b
  richtig sind nur   a + b + c
  richtig sind nur   a + b + d
  richtig sind nur   b + c + e
  richtig sind nur   c + d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  C  
Zusammen mit Treponema pallidum kann es im Rahmen der Infektion auch zur Übertragung praktisch jeder anderer sexuell übertragbaren Krankheit kommen.
Daher gilt es gezielt nach einer zweiten oder gar dritten sexuell übertragbaren Krankheit zu suchen, wenn eine sexuell übertragbare Erkrankung diagnostiziert wurde.
Im Spätstadium der Lues gilt es zudem an die Kombination mit einer Tuberkulose zu denken.
Eine Infektion des Fetus in der Schwangerschaft ist möglich. Man spricht von Lues connata.
Das Infektionsschutzgesetzt sieht bei der Lues keine namentliche Meldepflicht vor!
Die Behandlung erfolgt meist mit Penicillin.

Welche Aussage zur Gonorrhoe ist  falsch?  (Einfach-Auswahl)

A   die Inkubationszeit liegt bei rund 2-8 Tagen
B   beim Mann ist typisch ein gelblich eitriger Ausfluss aus der Harnröhre
C   wird bei der Frau häufiger als beim Mann nicht bemerkt
D   kann bei beiden Geschlechtern zu Infertilität (Unfruchtbarkeit) führen
E   Neugeborene können sich nicht anstecken

Angekreuzt werden muss die Antwort : E 
Neugeborene werden meist während der Geburt infiziert. Es kann es zu Infektion der Bindehäute mit Blindheit kommen.
Um diese Möglichkeit einer Infektion mit Gonokokken (Neiseria gonorrhoea) auszuschließen, führt man die Crede'-Vorbeugung durch. Dabei werden dem Neugeborenen, die antibakteriell wirken.

Eine Trichomoniasis.....?

Mehrfachauswahl

a   wird durch mehrzellige Lebewesen verursacht
b   ist beim Mann oft asymptomatisch
c   führt bei der Frau oft zu übelriechendem Scheidenfluss 
d   ist namentlich meldepflichtig
e   eine Trichomoniasis führt bei der Frau zu leichterer Infizierbarkeit mit dem HI-Virus

  richtig sind nur  a + b + c 
  richtig sind nur  b + c + d
  richtig sind nur  c + e
  richtig sind nur  b + c + e
  richtig sind nur  c + d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  D
Die Trichomoniasis gehört weltweit zu den häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen. Erreger ist ein einzelliges Geißeltierchen (Trichomonas vaginalis)
Bei Mann sind Symptome einer Urethritis oder Prostatitis selten. Bei der Frau findet man häufig einen Scheidenausfluss (Fluor vaginalis).
Bei keiner sexuell übertragbaren Krankheit besteht namentliche Meldepflicht!  Für mit Trichomonaden infizierte Frauen besteht ein höheres Risiko sich auch am HI-Virus anzustecken.

 

Die sexuell übertragbare Krankheit Ulcus molle

Mehrfachauswahl

a   wird von Mykobacterien verursacht
b   wird mit Antibiotika behandelt
c   führt zu schmerzhaften Schwellungen der Leistenlypmhknoten 
d   hat einer Inkubationszeit von rund 6 - 8 Wochen 
e   führt zu druckschmerzhaften Geschwüren

  richtig sind nur  a + b + c  
  richtig sind nur  b + e
  richtig sind nur  b + c + e
  richtig sind nur  a + b + c + e
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  C
Das Ulcus molle kommt hautsächlich in den Tropen vor. Nach einer Inkubationszeit von wenigen Tagen kommt es zu einem weichen, schmerzhaften Geschwür an der Eintrittsstelle. (Gegensatz: Lues hier schmerzloses und hartes Geschwür. Die Lymphknoten in der Leisten können beim Ulcus molle beträchtlich anschwellen.
Der Erreger des Ulcus molle ist Hämophylus durcreyi. (Die Tuberkulose wird von Mykobakterien verursacht!) Die Behandlung des Ulcus molle erfolgt mit Antibiotika.

Mit einer Pneumocystitis-carinii-Pneumonie sollte man bei welcher sexuell übertragbaren Erkrankung rechnen  ?  (Einfach-Auswahl)

A  Herpes genitalis Typ 2
B   Zytomegalie
C   AIDS
D   Gonorrhoe
E   Hepatitis B

Angekreuzt werden muss die Antwort : C 
Infolge der Schwäche der Immunabwehr kommt es bei AIDS-Patienten häufig zum Auftreten von sonst nur selten beobachteten Infektionen.
Bei AIDS-Patienten ist die häufigste Begleit-Infektion die Pneumocystitis-carinii-Pneumonie. Diese wird hervorgerufen durch Einzeller (Protozoen).
Symptome der Pneumocystitis-carinii-Pneumonie sind: zunehmendes Fieber, zunehmender Husten sowie Atemnot mit Leistungsknick

 

 

 

Überprüfen Sie Ihr Wissen auch mit  MC-Fragen zur allgemeinen Infektions-Lehre 

Mögen viele der gestellten MC Fragen zu den sexuell übertragbaren Krankheiten (STD) gerade Ihre multiple Choice Prüfungs- oder Examensfragen sein!   

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de