Logo-Heilberufe
 

 

Hirnhäute und Liquor

Welche 3 Gehirnhäute sind Ihnen bekannt?

Von außen nach innen:

  • harte Hirnhaut (Dura mater)

  • Spinngewebshaut (Arachnoidea)

  • innere Hirnhaut (Pia mater)

Grundsätzlich umgeben die Hirnhäute nicht nur das Gehirn; sondern auch das Rückenmark.

Man spricht daher korrekt auch besser von den Hirn-Rückenmarkshäuten

Die Abb. zeigt das Prinzip: Die harte Hirnhaut liegt direkt dem Knochen von innen an. Die Pia mater bedeckt direkt das Gehirn bzw. das Rückenmark

Wie kann man die Lage der harten Hirnhaut (Dura mater) beschreiben?

Die Dura mater liegt von innen dem Knochen an

 

 

Wie kann man die Lage der Pia mater beschreiben?

Die Pia mater (innere Hirnhaut) liegt überall dem Nervengewebe auf. Im Gehirn bedeckt die gefäßreiche Pia mater die gesamte Oberfläche des Gehirns. D. h. die Pia mater zieht auch in die Gehirnfurchen und -Spalten (Sulci)

Am Rückenmark liegt die Pia mater auch dem Rückenmark unmittelbar auf. Die Pia mater endet auf der gleichen Höhe wie das Rückenmark (zwischen L1 und L2)

 

Wo befindet sich die Spinngewebshaut?

Die mittlere Hirnhaut (Archanoidea) liegt innen der Dura mater an.

 

Wie heißt der Raum zwischen Dura mater und Arachnoidea?

Subduralraum

 

Was versteht man unter einem epiduralen Hämatom?

zunächst die anatomische Grundlage: Die harte Hirnhaut liegt normalerweise sehr eng (und fest) dem Knochen von innen an.

Zerreißt - z. B. infolge eines Knochenbruches - eine in der harten Hirnhaut verlaufende Arterie, so entsteht eine starke arterielle Blutung, die die harte Hirnhaut vom inneren Schädelknochen ablöst. Es entsteht ein Raum zwischen Schädelknochen und Dura mater. (Der epidurale Raum)

In diesem Raum (Epiduralraum) befindliche Blutungen werden epidurale Hämatome genannt.

 

Was versteht man unter dem Subarchanoidalraum?

Die Archarnoidea (Spinngewebshaut) liegt von innen der Dura mater an. Die Pia mater liegt dem Gehirn und Rückenmark auf. Zwischen Pia mater und Arachnoidea besteht ein relativ großer Spaltraum. Diesen Spaltraum nennt man Subarachnoidalraum.

 

_________________________________________________________________________________________  

Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER

_________________________________________________________________________________________ 

 

Was befindet sich im Subarachnoidalraum?

Das Gehirnwasser.

 

Mit welchem Fachausdruck wird das Gehirnwasser bezeichnet?

Liquor cerebrospinalis (im Alltag spricht man oft auch einfach nur von Liquor)

 

Welche Bedeutung hat der Subarchachnoidalraum und der im Subarachnoidalraum befindliche Liquor?

Der Subarchanoidalraum mit dem darin befindlichen Liquor umhüllt Gehirn und Rückenmark wie ein schützendes Wasserkissen. Der Liquor versorgt darüber hinaus das Gehirn auch noch mit Nährstoffen und transportiert Stoffwechsel-Endprodukte aus dem Nervengewebe ab.

 

Wie sieht normaler Liquor aus?

Beim gesunden Erwachsen findet am circa 150 ml Liquor. Der Liquor beim Gesunden ist wasserklar und eiweißarm. Nach Blutungen im Gehirn kann er gerötet sein und nach bakteriellen Infektionen trüb- eitrig.

 

Will man Liquor zu diagnostischen Zwecken untersuchen, so nimmt man eine Liquor-Punktion meist im unteren Lendenwirbelbereich vor. (Lumbalpunktion). Begründen Sie dies.

Der Liquor befindet sich im Subarachnoidalraum. Man spricht auch vom äußeren Liquorraum, der innen von der Pia mater und außen von der Arachnoidea begrenzt wird.

Am Rückenmark endet die Pia mater (wie das Rückenmark auch - zwischen 1. und 2. Lendenwirbel (zumindest beim Erwachsenen)

Die Dura mater (und die ihr anliegende Arachnoidea) enden jedoch erst im Kreuzbein (2. Sacralwirbel). Wird die Lumbalpunktion beispielsweise zwischen 4. und 5. Lendenwirbel vorgenommen, so punktiert man den Subarachnoidalraum (und damit den Liquor) ohne dabei das Rückenmark zu gefährden!

 

Der Subarachnoidalraum wird auch als der äußere Liquorraum bezeichnet. Was ist mit dem Begriff innerer Liquorraum gemeint?

Nicht nur im Subarachnoidalraum findet man im ZNS (zentralen Nervensystem) Liquor sondern auch in den 4 Gehirnventrikel und im Zentralkanal des Rückenmarkes.

 

Wie werden die 4 Ventrikel des Gehirnes  genannt?

HirnventrikelEs handelt sich um die beiden Seitenventrikel und um den 3. und 4. Ventrikel.

Dies kann man sich so vorstellen: tief im inneren des Gehirns findet man insgesamt 4 Gehirnkammern. (die Ventrikel). Dabei liegt in jeder Gehirnhälfte je ein (großer) Seitenventrikel. Der 3. Ventrikel und der 4. Ventrikel sind unpaar.

Der 3. Ventrikel liegt im Zwischenhirn und der 4. Ventrikel befindet sich im Rautenhirn.

Die Abb. zeigt blau die paarigen Seitenventrikel im Endhirn, sowie die in der Mitte des Gehirns (unpaarig) gelegenen 3. und 4. Ventrikel.

 

Wo wird der Liquor gebildet?

In den Ventrikel befindet sich eine Geflecht von Blutgefäßen (Plexus choioidesus) In diesem Adergeflecht wird der Liquor gebildet.

 

Wie fließt der Liquor zwischen den Ventrikeln und wie gelangt der Liquor vom inneren Liquorraum in den äußeren Liquorraum?

Aus den Seitenventrikeln fließt das Hirnwasser (Liquor) über je eine Öffnung zum 3. Ventrikel. Diese Öffnung heißt Foramen interventrikulare (deutsch: Öffnung zwischen den Ventrikeln).

Vom 3. Ventrikel fließt dann der Liquor durch einen engen Kanal (Aquaeductus cerebri) im Mittelhirn zum 4. Ventrikel.

Im 4. Ventrikel gibt es drei Öffnungen durch die der Liquor dann in den äußeren Liquorraum gelangt.

 

Beim Neugeborenen kommt es manchmal dazu, dass die Verbindung zwischen innerem und äußerem Liquorraum verschlossen ist. Welches Krankheitsbild entsteht dann?

Hydrozephalus (Wasserkopf)Es entsteht das Krankheitsbild des "Wasserkopfes" (Hydrozephalus). Beim Neugeborenen und Säugling sind die Schädelnähte (Suturen) noch nicht verknöchert.

Bei fehlendem Abfluss des Liquors schwillt das Gehirn an und die einzelnen Schädelknochen weichen auseinander Ein stark vergrößerter Hirn-Schädel entsteht.

(wie in der Abb. gezeigt: Beachten Sie das bei diesem kindlichen Hydrozephalus der Hirnschädel stark vergrößert ist; hingegen der Gesichtsschädel normal groß ist)

Was versteht man generell unter einem Hydrocephalus?

Der Hydrocephalus ist eine krankhafte Erweiterung der Liquorräume!

(Dabei können sowohl die inneren Liquorräume wie auch die äußeren Liquorräume erweitert sein!)

 

 

Mögen viele der gestellten Fragen zu den Gehirnhäuten und zum Gehirnwasser gerade Ihre Klausur- Examens- oder Prüfungsfragen sein

Überprüfen Sie Ihr Wissen mit Klausur-Fragen, Prüfungs-Fragen, Examens-Fragen: multiple Choice Fragen:   Anatomie des Nervensystems

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de