Heilberufe - Ausbildung - Logo
 

 

Stimmfremitus und Brochophonie: Prüfungsfragen für Heilberufe

Der Stimmfremitus und die Brochophonie sind sehr häufig Gegenstand von mündlichen aber auch schriftlichen Prüfungen.

Wenn Sie die Fragen zum Stimmfremitus und zur Bronchophonie im Prüfungs-Modus beantworten wollen, so können Sie durch Anklicken der unten stehenden Schaltfläche zunächst alle Antworten verbergen:

 

Beschreiben Sie, wie Sie die Prüfung des Stimmfremitus vornehmen!

Beim Stimmfremitus lassen Sie den Patienten mit freiem Oberkörper sitzen und halten Ihre Hände an den hinteren seitlichen Thorax des Patienten. Dann lassen Sie den Patienten mit tiefer Stimme die Zahl 99 sagen.
Das tiefe Sprechen der Zahl 99 führt zu einem leichten Schwingen (Zittern) der Brustwand. Diese leichte Schwingung kann der Untersucher mit seinen Händen wahrnehmen.

 

Können Sie den Begriff Stimmfremitus vom Wortsinn her erklären?

Der Begriff Fremitus bedeutet dem lateinischen Ursprung nach Zittern oder Vibrieren. Der Begriff Stimmfremitus bedeutet vom Wortsinn also ein von der Stimme verursachtes Vibrieren. (Gemeint ist das durch die tiefe Stimme verursachte Vibrieren des Brustkorbs).

 

Sie haben oben gelernt, dass zur Prüfung des Stimmfremitus ein tiefes Sprechen der Zahl 99 sinnvoll ist. Können Sie erläutern, bei welchen Personengruppen der Stimmfremitus nicht geprüft werden kann?

Der Stimmfremitus ist nicht anwendbar bei Kindern oder manchen Frauen, die keine tiefe Stimme erzeugen können.

 

 

An welchen Stellen des Brustkorbs kann der Stimmfremitus am besten getastet (palpiert) werden?

  • Der Stimmfremitus – die durch die tiefe Stimme hervorgerufenen Vibrationen – kann man am besten im Bereich des unteren Brustkorbs (Thorax) ertasten.   

  • Hierbei ist der Seitenvergleich für die Beurteilung des Stimmfremitus von entscheidender Bedeutung.

 

Sie haben bereits oben gelernt, dass der Stimmfremitus auf Schwingungen (Vibrationen) beruht, die von einer tiefen Stimme beim Sprechen der Zahl 99 entstehen und in den Thorax fortgeleitet werden. Wie verhalten sich die Vibrationen beim Stimmfremitus in den lufthaltigen Alveolen der Lunge?

Die Vibrationen werden beim Stimmfremitus in den lufthaltigen Alveolen gemindert!

 

Wie verhalten sich die Vibrationen beim Stimmfremitus, wenn in der Lunge Wassereinlagerungen vorliegen?

Die Vibrationen des Stimmfremitus werden durch alle Gewebeverdichtungen in der Lunge – sei es Wassereinlagerungen in der Lunge oder entzündliche Infiltrate (Pneumonien) – verstärkt!

Hinweis:

in multiple Choice Fragen wird häufig abgefragt, ob der Stimmfremitus bei einem Pneumothorax bei einer Lungenembolie usw. abgeschwächt oder verstärkt ist. Viele Lernende versuchen auswendig zu lernen, dass bei einem Pleuraerguss, bei einem Lungenemphysem usw. der Stimmfremitus verstärkt oder abgeschwächt ist.

Ein solches Vorgehen ist meines Erachtens Unfug und führt spätestens beim Lernen der Bronchophonie – oder einige Wochen nach dem Auswendiglernen – dazu, dass alles durcheinandergeworfen wird.

Lernen Sie daher das Prinzip: Gewebeverdichtungen in der Lunge verstärken die von der Stimme ausgelösten Vibrationen (verstärken den Stimmfremitus)! Vermehrte Luft in einzelnen Lungenabschnitten oder Wasseransammlungen zwischen Lunge und Thoraxwand dämpfen den Stimmfremitus!

 

Wenden wir das oben Gelernten und auf spezielle Lungenkrankheiten an: unterstellt im Bereich des rechten mittleren und unteren rechten Lungenlappen liegt eine Bronchopneumonie vor. Wie ist der Stimmfremitus auf der Seite der Bronchopneumonie (also rechts) verändert? 

Bei einer Bronchopneumonie (klassische Lungenentzündung) kommt es zu verstärkten entzündlichen Infiltrate in die Lungenbläschen und zu Ödemen in der Lunge.
Die Wassereinlagerungen in der Lunge führen zu einer verstärkten Weiterleitung der von der Stimme (99) verursachten Schwingungen. Der Stimmfremitus ist also bei einer Bronchopneumonie auf der Seite der Entzündung verstärkt!

 

Wie verändert sich der Stimmfremitus beim Pneumothorax?

Beim vollständigen Pneumothorax kollabiert die Lunge. Zwischen der kollabierten Lunge und der Thoraxwand bildet sich Luft. Luft dämpft die von der Stimme (99) erzeugten tiefen Schwingungen. Beim Totalkollaps einer Lungenseite ist der Stimmfremitus auf der betroffenen Seite aufgehoben!


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch über Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

Wie verändert sich der Stimmfremitus bei einem Pleuraerguss?

Bedenken Sie vor einer Antwort zunächst, dass beim Pleuraerguss die Wasseransammlung nicht in der Lunge, sondern zwischen den Pleurablättern liegt. Die beim Sagen von 99 ausgelösten Schwingungen des Kehlkopfs werden noch in die Lunge übertragen.

Auf der Seite des Pleuraerguss wird die Lunge jedoch durch die Flüssigkeitsansammlung zwischen den Pleurablättern zusammengedrückt und kann nicht frei schwingen. Beim (größeren) Pleuraerguss ist daher der Stimmfremitus meist fehlend!

 

Wie verändert sich der Stimmfremitus bei einem Lungenemphysem?

  • Beim Lungenemphysem ist der Stimmfremitus vermindert. Sie haben oben gelernt, dass eine vermehrte Luftansammlung in der Lunge den Stimmfremitus (die Vibrationen beim tiefen Sprechen der Zahl 99) abmindern.

  • Das Emphysem der Lunge ist eine Überdehnung der elastischen Fasern in der Lunge. In der Emphysem-Lunge befindet sich vermehrt Luft. Somit ist der Stimmfremitus gedämpft.

 

Nennen Sie einen Unterschied bei der Feststellung des Stimmfremitus und der Bronchophonie!  

Der Stimmfremitus wird durch Palpation (Auflegen der Hände auf den Thorax) festgestellt!

Die Bronchophonie wird mittels Auskultation (Abhören mit dem Stethoskop) der Lunge durchgeführt.

 

Beschreiben Sie, wie Sie bei einem Patienten die Bronchophonie durchführen! 

Sie setzen bei der Bronchophonie das Stethoskop auf die Thoraxwand des Patienten. Sie fordern den Patienten dann auf mit hoher Stimme die Zahl 66 zu flüstern.

Zur Erläuterung:
wenn der Patient die Zahl 66 flüstert, entstehen hochfrequente Töne die mittels Auskultation über der Lunge erfasst werden können.
Ist das Lungengewebe verdichtet, so ist die Bronchophonie verstärkt. (Die Schwingungen werden durch das dichtere Gewebe besser fortgeleitet).
Enthält die Lunge mehr Luft, so werden die Schwingungen gedämpft und entsprechend die Bronchophonie abgeschwächt.

 

Lassen Sie uns hier wieder das Prinzip – mehr Luft bedeutet eine Abschwächung der Bronchophonie und eine Verdichtung des Lungengewebes bedeutet eine Verstärkung der Bronchophonie – auf einzelne Krankheitsbilder anwenden.


Welche Veränderung in der Bronchophonie erwarten Sie bei einem Lungenemphysem?

Bei einem Lungenemphysem – mehr Luft in der Lunge – kommt es zur Abschwächung der Bronchophonie.

 

Welche Veränderung erwarten Sie bei einem Pneumothorax im Hinblick auf die Bronchophonie?

Bei einem Pneumothorax findet sich sehr viel Luft zwischen der Thoraxwand und der kollabierten Lunge. Die hochfrequente Schwingung bei der Bronchophonie (66) erreicht nicht mehr die Thoraxwand und kann daher nicht mehr auskultiert werden.
Beim Pneumothorax ist also die Bronchophonie stark abgeschwächt oder aufgehoben.

 

Welche Veränderung der Bronchophonie erwarten Sie bei einer Pneumonie?

Bei einer Pneumonie kommt es durch Wassereinlagerungen und entzündliche Infiltrate zu einer Verdichtung des Lungengewebes und damit zu einer verbesserten Fortleitung der hochfrequenten Schwingung.
Bei einer Pneumonie ist somit die Bronchophonie verstärkt.

 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de