Logo-Heilberufe
 

 

Appendizitis (Blindarmentzündung)

Welcher Teil des Darmes ist bei einer Appendizitis entzündet?

Der Wurmfortsatz (Appendix vermiformis)

Umgangssprachlich wird eine Appendizitis  oft als Blinddarm-Entzündung bezeichnet. Was ist an dieser Bezeichnung falsch?

Die Appendizitis ist eine Entzündung des Wurmfortsatzes. Der Blinddarm (Coecum) ist jener Teil des Dickdarms (Colon) der im rechten Unterbauch liegt.

Der Dünndarm (Ileum) mündet in den Dickdarm (Colon) fast im rechten Winkel. Der Stuhl wird dabei im wesentlichen in Richtung des aufsteigenden Dickdarms (Colon ascendens) transportiert.

Der nach caudal (unten) reichende Teil des Dickdarmes (Colon) heißt Coecum oder Blinddarm. Der Blinddarm hat einen circa fingergroßen Fortsatz den man den Wurmfortsatz oder die Appendix vermiformis nennt.

Wer ist besonders häufig von einer Appendizitis betroffen?

Kinder und jüngere Erwachsene. Prinzipiell kann man aber in jedem Lebensalter an einer Appendizitis erkranken. Im Hinblick auf die Stellung der Diagnose sind eine Appendizitis im hoher Alter und in der Schwangerschaft besonders schwierig.

 

 

Welche Erst-Symptome verursacht eine akute Appendizitis?

Die akute Appendizitis beginnt oft mit Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit und Schmerzen zunächst in der Nabelgegend und im Epigastrium. Erst nach einigen Stunden verlagern sich die Beschwerden in den rechten Unterbauch.

 

Was versteht man unter Epigastrium?

epigastriumEpigastrium kann man etwa als Oberbauch übersetzen. Das Epigastrium ist die Region zwischen Nabel und Rippenbogen.

 

Bei typischem Verlauf einer Appendizitis kommt es am McBurney-Punkt zu Druck- und Klopfschmerzen. Wo liegt der McBurney-Punkt?

McBurney-Puniktum den McBurney-Punkt zu finden zieht man eine Verbindungslinie zwischen Nabel und dem oberen vorderen Darmbeinstachel.

Genau in der Mitte dieser Verbindungslinie liegt der McBurney-Punkt

 


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

 

Bei der Appendizitis findet man bei typischem Verlauf auch einen Druckschmerz am Lanz-Punkt. Wo ist der Lanz-Punkt lokalisiert?

Lanz-PunktUm den Lanz-Punkt zu findet, bildet man zuerst eine horizontale Linie zwischen den beiden vorderen oberen Darmbeinstacheln.

Dann drittelt man diese Linie. Der im rechten Unterbauch gelegene Drittelpunkt entspricht dem Lanzpunkt.

Was versteht man im Zusammenhang mit Appendizitis unter dem Blumberg-Zeichen?

Das Blumberg-Zeichen ist der kontra laterale Loslass-Schmerz.  Das Blumberg-Zeichen prüft man, indem man die Bauchdecke im linken Unterbauch tief eindrückt und für circa 15 - 30  Sekunden eingedrückt lässt.

Dann lässt man den Druck im linken Unterbauch plötzlich nach. Patienten mit einer akuten Appendizitis empfinden dann im rechten Unterbauch einen vermehrten Schmerz. (Man spricht dann von einem positiven Blumberg-Zeichen)

Einen vermehrten Schmerz im rechten Unterbauch empfinden Patienten auch wenn man den Dickdarm (Colon) auf der linken Seite gegen die Richtung des natürlichen Stuhltransportes ausstreicht.

 

Was versteht man bei einer akuten Appendizitis unter dem Psoas-Zeichen?

Der musculus psoas ist ein direkt neben der Wirbelsäule verlaufender Muskel, der am Oberschenkel ansetzt. (schwarze Pfeile in der Abb.)

Infolge der Appendizitis kann die Entzündung auch auf Umgebung der Appendix vermiformis (des Wurfortsatzes) übergreifen. So auch auf den benachbarten rechten M. psoas.

Bei einer akuten Appendizitis kann daher das Heben des gestreckten Beines zu einer Verstärkung des Schmerzes im rechten Unterbauch führen.

 

 

Wie prüft man und wie bewertet man einen Douglas-Schmerz?

Douglas - Raum (Douglas-Zeichen)in der Abb. ist das Bauchfell (Peritoneum) gelb dargestellt. Der Douglas-Raum ist die tiefste Stelle des Peritoneums. Das Bauchfell (Peritoneum schlägt vom Rektum auf die Gebärmutter (bei der Frau) bzw. auf die Blase beim Mann um. Diese taschenartige Vertiefung nennt man Douglas-Raum.

Bei entzündlichen Prozessen im Bauchraum - z.B. einer Appendizitis - kann sich im Douglas-Raum Eiter ansammeln. Bei Verdacht auf eine Appendizitis ist eine rektal Untersuchung geboten. Kommt es bei der rektalen Untersuchung zu Schmerzen im Douglas-Raum, so deutet dies auf einen entzündlichen Prozess im Bauchraum mit Eiter im Douglas-Raum.

Nicht nur eine Appendizitis führt zu einem Douglas-Schmerz bei rektaler Untersuchung.

Jede andere entzündliche Erkrankung mit eitriger Entzündung (z.B. ein perforiertes Divertikel des Sigma) führt zu ganz ähnlichen Schmerzen.

 

Warum ist eine Harnuntersuchung bei Verdacht auf eine Appendizitis unbedingt geboten?

Ein Harnleiterstein im rechten unteren Harnleiter kann Symptome machen, die einer Appendizitis täuschend ähnlich sind.

Bei der Harnanalyse findet man im Falle einer Appendizitis meist einen unauffälligen Harn. Bei einem Harnleiterstein (Ureter-Stein) lässt sich meist jedoch eine Hämaturie (meist Mikrohämaturie) nachweisen.

 

 

Mögen viele der gestellten Fragen zur Appendizitis (Blinddarm-Entzündung) gerade Ihre Prüfungs- und Examensfragen sein!

Testen Sie Ihr Wissen zur Appendizitis (und anderen Darmkrankheiten mit multiplen Choice Fragen zu Darm-Erkrankungen

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de