Logo-Heilberufe

 

Harnanalyse:

Die Fortschritte der Trockenchemie machen eine Harnanalyse relativ einfach mit einem einfachen Schnelltest können rund 10 Parameter bestimmt werden.

Harnwerte mit Stix bestimmenDie Bestimmung der im Harn (Urin) ausgeschiedenen Substanzen ist sehr einfach! Den Teststreifen vorbereiten und in den zu analysierenden Urin einführen (Abb. links)

Harnwerte (Urinwerte) ablesen am Teststreifen Der kurz in den Harn gehaltene Teststreifen verfärbt sich in jedem der Felder. An den jeweiligen Farben kann dann im Vergleich der jeweilige Urinwert (z.B) Proteine) festgestellt werden.

 Was bedeutet der Nachweis von Nitrit im Harn?

Hierzu muss man folgendes wissen: Nitrat - also nicht Nitrit - findet sich im Boden, im Trinkwasser, in pflanzlicher Nahrung. Menschen nehmen Nitrat mit der Nahrung auf und scheiden es durch den Urin aus.

Von vielen Bakterien, so z. B. von Escherichia coli, von Salmonellen, Enterokokken und Pseudomonas kann dieses Nitrat umgewandelt werden in Nitrit. Für die genannten Bakterien ist das Nitrat in unserem Harn Energiespender. Sie verwandeln es in Nitrit.

Das Nitrit wird nun mittels eines Teststreifens nachgewiesen. Findet man im Urin auch noch Leukozyten, so ist eine bakterielle Infektion der Harnwege sehr wahrscheinlich! Da längst nicht alle Bakterien Nitrat in Nitrit umwandeln können, schließt ein fehlender Nachweis von Nitrit im Urin einen Harnwegs-Infekt nicht aus. multiple Choice Frage Nitrat-Nitrit

 

 

Was ist als nächstes zu tun, wenn ein positiver Nitrit-Nachweis vorliegt und zusätzlich ein Leukozyturie besteht?

Ein Medizinstudent kann die Frage beantworten: Ich lege eine Harnkultur an, beispielsweise mit Urikult. Nach ca. 24 Stunden zeigt mir eine solche Harnkultur, ab 100.000 Bakterien im Harn vorliegend. Wird diese Marke von 100.000 Bakterien erreicht, liegt eine Bakteriurie und damit - bei korrekter Abnahme des Urins - ein bakterieller Infekt der Harnwege vor.

Sollten Sie in einer mündlichen Heilpraktiker-Prüfung die gleiche Frage vorgelegt bekommen, so erwähnen Sie zunächst, dass Sie als Heilpraktiker einen kulturellen Bakteriennachweis nicht führen dürfen!

Man kann dann natürlich ausführen, dass der Arzt wahrscheinlich eine Harnkultur anlegen wird und dass die Diagnose eines Harnwegsinfektes bei 100.000 Bakterien gesichert ist, vorausgesetzt, der Urin wurde korrekt abgenommen.

Was bedeutet eine Glukosurie?

Wird Glukose im Teststreifen nachgewiesen, spricht man von einer Glukosurie.


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

Ist ein Fehlen von Glukose im Harn ein Beleg dafür, dass kein Diabetes besteht? /p>

Nein. Keineswegs. Damit es im Harn zur Glukosurie kommt, muss der Blutwert der Glukose bei etwa 160-170-180 mg/dl liegen, nur dann wird die Nierenschwelle überschritten. Dies ist bei schlecht eingestelltem Diabetes mellitus der Fall.

BBei einer sehr stark Glukose belasteten Nahrung kann dies auch einmal beim Gesunden sein, auch nach einem Herzinfarkt oder im Spätstadium einer Schwangerschaft kann es zu Glukose Nachweis im Urin kommen.

 

Was bedeutet der Begriff Ketonurie:

Von Ketonurie spricht man bei Nachweis von Ketonkörpern im Urin. Ketonkörper sind z. B. Acetessigsäure oder Aceton.

Zur Ketonurie kommt es bei gesteigertem Fettabbau (Lipolyse)/span>

Ketonurie (besonders mit Glucosurie) ist typisch für den insulinpflichtigen Diabetes mellitus.

Beim Gesunden ist Keton im Urin nicht vorhanden (außer bei längerem Hunger oder längerer Diät)

 

Findet man im Urin des Gesunden Urobilinogen?

Ja! Geringe Mengen an Urobilinogen sind normal. Das Urobilinogen verleiht dem normalen Harn seine leicht gelbliche Farbe!

Wenn im Blut vermehrt rote Blutkörperchen vermehrt abgebaut werden, kommt zu einer Erhöhung des Urobilinogens im Harn. Das ist zum Beispiel bei hämolytischen Anämien der Fall!

 

Ist im Urin von Gesunden Bilirubin nachweisbar?

Nein! Bilirubin wird beim Gesunden über die Galle ausgeschieden. Im Darm wird es zu Sterkobilinogen verstoffwechselt. (braune Farbe des Stuhls).

Ein kleiner Teil im Darm befindliches Bilirubin wird resorbiert und erneut zur Leber transportiert. (Entero-Hepatischer Kreislauf). Dieses Bilirubin wird umgebaut in Urobilinogen. Das Urobilinogen wird mit dem Harn ausgeschieden./p>

Ein Nachweis von Bilirubin im Urin lässt an Erkrankungen der Leber (z.B. Hepatitis) oder an Abflußstörungen der Galle denken. (Gallenstein, Pankreaskopf-Karzinom)

Einen weiteren wichtigen Befund bei der Harnanalyse ist der Nachweis von Eiweiß.

Zunächst eine Bemerkung vorweg: Ganz anschaulich kann man sagen: Der Primärharn enthält das gesamte Blut mit Ausnahme der Blutkörperchen und der Eiweiße. Ganz korrekt ist das allerdings nicht.

Spuren von Eiweiß finden sich sehr wohl im Primärharn. Sie werden in geringen Mengen, etwa 150 mg maximal pro Tag, ausgeschieden. Ein Teststreifen zeigt bei dieser geringen Eiweißmenge keine Reaktion.

Bei den Ursachen für Eiweiß im Urin unterscheidet man drei große Gruppen.

Die prärenalen Ursachen, also solche, die im Grunde vor der Nieren liegen, die renalen Ursachen und die postrenalen Ursachen.

  • Prärenal: z.B.  Eiweiß im Urin kann einfach ein Begleitsymptom von Fieber, aber auch von massiver körperlicher Anstrengung, Bei einer Stauung des Blutes im rechten Herzen, also bei einer Rechtsherzinsuffizienz

  • Renal z.B.  : nephrotisches Syndrom

  • Postrenal : NNieren- oder Harnleitersteine, Tumore der Niere und Harnwege

 

Wie hoch ist der normale pH-Wert des Urins

Der ph-Wert des Urins schwankt erheblich. Ein Wert zwischen 5-6 ist normal. Werte um 8 kommen vor bei streng vegetarischer Kost aber auch bei Harnwegsinfekten. Werte deutlich unter 5 sind typisch für eine Ketoazidose!

 

Wie nennt man den Nachweis von Blut im Urin?

Man spricht dann von einer Hämaturie. Die Hämaturie kann sichtbar im Urin sein, dann spricht man von Makrohämaturie oder sie kann unsichtbar und nur beispielsweise bei der Harnanalyse erkannt werden. /p>

GGleichgültig, ob Makro- oder Mikro-Hämaturie: Dieser Befund ist immer tumorverdächtig, bis sein Gegenteil nachgewiesen ist.

 

Was versteht man unter dem Bence-Jones-Protein?

Dies ist ein besonderes Protein, das sich im Urin bei Vorliegen eines Plasmozytoms/span> (multiplem Myelom) findet. Bei diesem Non-Hodgkin-Lymphom kommt es zur Bildung dieses speziellen Proteins. Dies ist prinzipiell im Urin nachweisbar, jedoch nicht mittels eines konventionellen Teststreifens auf Protein.

Bestimmung der Urinwerte (Ergebnis) in der nebenstehenden Abb. sehen Sie das Resultat einer (automatisierten) Ablesung des Urin-Teststreifens. Versuchen Sie die Abkürzungen wie SG für Spezifisches Uringewicht oder Pro für Proteine zu verstehen.

Zu welchem Resultat kommen Sie bei der Bewertung der im Urin festgestellten Werte?

Es handelt sich bei dem Patienten um einen normalen Urinbefund!

Überprüfen Sie Ihr Wissen mit MC-Prüfungsfragen Niere

multiple Choice Fragen Krankheitslehre Niere  


___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de