Logo-Heilberufe

 

Darm-Krankheiten: multiple Choice

Okkultes Blut im Stuhl?  (Einfach-Auswahl)

A  wird mit dem Uricult-Test nachgewiesen
B   wird auch Hämatochezie genannt
C   wird auch Hämatemesis genannt
D   Blut im Stuhl ist mit bloßen Auge gut sichtbar
E   wird mit dem Hämoccult-Test nachgewiesen

Angekreuzt werden muss die Antwort : E  
Der Urikult-Test ist für den Nachweis von Bakterien im Urin geeignet.
Von Hämatochezie spricht man wenn sichtbar Blut auf den Stuhl aufgelagert ist. Hämatemesis ist das Erbrechen von Blut.
Der Begriff okkultes Blut bedeutet, dass das Blut im Stuhl für das Auge nicht sichtbar ist. Okkultes Blut wird mittels Hämoccult-Test nachgewiesen.

Welche der folgenden Darmkrankheiten sollten beim Nachweis von okkultem Blut im Stuhl erwogen werden?

Mehrfachauswahl

a   Colitis ulcerosa
b   Appendizitis
c   Oxyuriasis
d   Morbus Crohn
e   Colon irritable

  richtig sind nur  a + b + c 
  richtig sind nur  c + d
  richtig sind nur  d + e
  richtig sind nur  a + d
  richtig sind nur  b + d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  D 
Von den genannten Erkrankungen führen typischerweise der Morbus Crohn und die Colitis ulcerosa zu Blutungen in den Darm.  

 

Welche der beiden sind für die Infektion mit  Madenwürmer richtig

Zweifach-Auswahl

a  zeitweise stärkere Blutungen im Stuhl
b  Juckreiz im Analbereich besonders in der Nacht
c   Fistelbildung 
d   häufig schmerzende Durchfälle
e   wird auch Oxyuriasis genannt

  richtig sind nur  a + b 
  richtig sind nur  b + c
  richtig sind nur  a + e
  richtig sind nur  b + e
  richtig sind nur  c + d

Die richtige Antwort-Kombination lautet: D 
Die Infektion mit Madenwürmer ist eine häufige Erkrankung im Kindesalter und wird auch Oxyuren-Infektion oder Oxyuriasis genannt. Das Leitsymptom der Oxyuriasis ist der nächtlich Juckreiz um den After.

Welche Aussage zur Colitis ulcerosa ist falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  häufig findet man Darmfisteln
B   kann zur malignen Entartung führen
C   kann zu einem toxischen Megakolon führen
D   kann zur Anämie führen
E   kann das gesamte Colon befallen

Angekreuzt werden muss die Antwort : A 
Eine Fistelbildung ist typisch für einen Morbus Crohn. Die Colitis ulcerosa kann aufgrund von blutenden Darmgeschwüren zur Eisenmangel-Anämie führen. die Colitis beginnt typischerweise im Rektum und kann von hier aus das gesamte Colon befallen.

Welche Aussage zur Divertikulitis ist falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  Divertikel sind kleine Ausstülpungen der Darmwand
B   führen meist zu Beschwerden im rechten Unterbauch
C   können perforieren und zur Peritonitis führen
D   entstehen besonders bei Ballaststoff armer Kost
E   werden beim älteren Menschen deutlich öfters gefunden als beim jungen Menschen

Angekreuzt werden muss die Antwort : B 
Divertikel sind kleine Ausstülpungen der Darmwand. Divertikel betreffen am häufigsten das Sigma. Das Sigma liegt im linken Unterbauch.
Wenn die Wand eine Divertikels dem innerer Druck nicht mehr stand hält kann es zur Perforation von Divertikel kommen und Darminhalt sich in die Bauchhöhle ergießen. Die Sigma-Divertikulitis kann auf der linken Seite zu Beschwerden führen, die ganz analog einer Appendizitis sind.


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

Was ist bei einem Meckel'schen Divertikel zutreffend ?

Mehrfachauswahl

a   findet sich im Sigma
b   kann zu ganz ähnlichen Symptomen führen wie eine Appendizitis
c   ist im Bereich die Ileums lokalisiert 
d   das Meckel-Divertikel ist eine bei allen Erwachsenen vorkommende Darmausstülpung
e   ist im Jejunum lokalisiert

  richtig sind nur  a + b 
  richtig sind nur  a + b +d
  richtig sind nur  b + d
  richtig sind nur  c + d
  richtig  sind nur b + c

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E 
Das Meckelsche Divertikel findet man bei rund 2% aller Menschen als etwa Fingergroße Ausstülpung im Ileum.
Das Meckel-Divertikel ist ein nicht rückgebildeter Rest des embryonalen Dotterganges. Eine Entzündung des Meckel'schen Divertikels kann zu ganz ähnlichen Symptomen führen wie eine Appendizitis.

Bei welcher der genannten Infektions-Krankheiten erwarten Sie blutige Durchfälle

Mehrfachauswahl

a   Cholera
b   Amöbenruhr
c   Shigellenruhr 
d   EHEC-Infektion
e   Thyphus

  richtig sind nur  a + b 
  richtig sind nur  a + b + c
  richtig sind nur  a + b + c + d
  richtig sind nur  b + c + d + e
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  D  
Alle genannten Infektion sind Darminfektionen. Der blutige Durchfall ist Leitsymptom bei der Ruhr. (Gleichgültig ob diese durch Shigellen oder aber Amöben verursacht wird) Ein blutiger Durchfall ist ebenfalls Leitsymptom für eine EHEC - Infektion.
Beim Typhus kann es auch zu blutigen Durchfällen kommen.
Hier jedoch erst nach einer Woche der Obstipation! Bei der Cholera findet man Erbrechen und Reiswasser artige Durchfälle ohne Blut

Welche Aussage zum Mesenterial-Infarkt ist zutreffend

Zweifach-Auswahl

a   ist ein akuter Verschluss einer zum Darm führenden Arterie
b   ist ausschließlich eine konservative Therapie geboten
c   häufig findet man ein Vorhofflimmern 
d   typisch ist ein Beginn der Symptome über Wochen
e   typisch ist freie Luft in der Bauchhöhle

  richtig sind nur   a + b
  richtig sind nur   b + c
  richtig sind nur   a + c
  richtig sind nur   c + e
  richtig sind nur   d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  C  
Der Mesenterial-Infarkt entsteht durch einen embolischen Verschluss einer Darm-Arterie (Mesenterial-Arterie) Meist stammen die verschleppten Thromben aus dem Herz-Vorhof. (Vorhofflimmern).
Freie Luft im Abdomen findet man typischerweise bei Perforation eine Magenulcus.

Bei einem paralytischen Ileus...?

Mehrfachauswahl

a   besteht eine Behinderung der Darmpassage z.B. durch einen Tumor
b   kann man auskultatorisch lebhafte Darmgeräusche hören
c   findet man keine Darmmotorik
d   ist die Bestimmung der Elektrolyte (Na, K, Ca ) für die Ursachenforschung wichtig
e   kann ursächlich eine Pankreatitis vorliegen 

  richtig sind nur  a + b 
  richtig sind nur  a + d + e
  richtig sind nur  c + d + e
  richtig sind nur  a + e
  richtig sind nur  b + d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:   C 
Der paralytische Ileus ist eine Lähmung der Darmmotorik. Auskultatorisch ist beim parlytischen Ileus daher kein Darmgeräusch zu auskultieren. (sogn. Totenstille).
Ursächlich für den paralytischen Ileus kommen 3 prinzipielle Ursachen in Betracht:
a) toxisch z. B. im Zusammenhang mit einer Peritonitis
b) reflektorisch  z.B. nach Bauch-Operationen aber auch bei schweren Entzündungen im Bauchraum wie Entzündung der Gallenblase, des Pankreas....
c) Elektorlytstörungen z. B. starke Hypokaliämie oder diabetisches Koma)

 

Bei einer akuten unkomplizierten Appendizitis erwarten Sie

Mehrfachauswahl

a   Druckschmerz am McBurneyschen Punkt
b   hohes Fieber
c   Loslass-Schmerz im linken Unterbauch
d   erhebliche Temperaturdifferenz zwischen axillär und rektal gemessenem Fieber
e   eine Entzündung des Caecums (Blinddarmes)

  richtig sind nur  a + d + e 
  richtig sind nur  a + c
  richtig sind nur  a + c + d
  richtig sind nur  b + d + e
  richtig sind nur  c + d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  C 
Typisch - aber nicht beweisend - für eine Appendizitis ist ein Druckschmerz am McBurney-Punkt und kontralateral (links) ein Loslass-Schmerz.
Den McBurneypunkt findet man indem man eine Linie vom äußeren oberen Darmbeinstachel zum Nabel zieht. Im unteren (caudalen) Drittelpunkt liegt der McBurney-Punkt.
Typisch für eine akute Appendizitis ist eine hohe Temperaturdifferenz von circa 1° C. zwischen rektal und axillär gemessener Temperatur.
Hohes Fieber ist bei einer unkomplizierten Appendizitis nicht zu erwarten. Hohes Fieber spricht bei einer Appendizitis für eine Komplikation (z.B. Perforation mit Peritonitis).
Die Appendizits ist eine Entzündung des Wurmfortsatzes (Appendix vermiformis) und nicht des Caecums (Blinddarmes)

Welche der genannten Faktoren erhöhen das Risiko an einen Carcinom des Kolons zu erkranken?

Mehrfachauswahl

a   Colitis ulcerosa
b   multiple Polypen des Dickdarm
c   vegetarische Kost
d   ballaststoffarme Kost
e   Endometriose

  richtig sind nur   a + b + c
  richtig sind nur   c + e
  richtig sind nur   a + b
  richtig sind nur   b + d + e
  richtig sind nur   a + b + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E 
Risikofaktoren sind multiple Polypen. Jeder Dickdarmpolyp hat eine gewisse Wahrscheinlichkeit der malignen Entartung.
Colitis ulcerosa Patienten müssen im Hinblick auf das deutlich gesteigerte Entartungsrisiko häufiger koloskopiert werden.
Die ballaststoffarme (fleischreiche) Kost ist ein wesentlicher Grund, warum das Colon-Carcinom in den letzten Jahrzehnten erheblich zugenommen hat. 
Die Endometriose ist eine (meist) gutartige Versprengung von Schleimhautinseln aus dem Endometrium der Gebärmutter und steht in keinem Zusammenhang mit dem Colon-Carcinom

Welche der genannten Lebensmittel können Sie einem Patienten mit Zöliakie empfehlen?

Mehrfachauswahl

a   helles Bier
b   dunkles Bier
c   vegetarische Kost
d   Hirse
e   Lebensmittel mit dem Symbol einer durchgestrichen Getreideähre

  richtig sind nur   a + b + c + e
  richtig sind nur   c + e
  richtig sind nur   a + b
  richtig sind nur   b + d + e
  richtig sind nur   d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E 
Eine Sprue ist eine Allergie gegen Gluten. Gluten sind Eiweiße in Getreidesorten wie z. B. Hafer, Roggen, Gerste...Diese Getreidesorten kommen in "normalen" hellen und dunklen Bieren vor.
Glutenfreie Getreidesorten sind: Mais, Reis, Hirse.
Die durchgestriche Getreideähre ist das Kennzeichen für Glutenfreie Lebensmittel!

 

 

 

 

Prüfen Sie Ihr Wissen: MC-Fragen Anatomie des Darmes

Mögen viele der gestellten MC Fragen zur Anatomie des Darmes  gerade Ihre multiple Choice Prüfungs- und Examensfragen sein!  

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de