Logo-Heilberufe
 

Das Reizleitungssystem (Erregungsleitungssystem) des Herzens

Was ist an dem Erregungsleitungssystem des Herzens so besonderes?

Legt man das Herz außerhalb des Körpers in eine Nährlösung, so kann das Herz auch außerhalb des Körpers weiterschlagen. (Ein Skelettmuskel ist bei seiner Kontraktion auf einen Nervenimpuls angewiesen; das Herz nicht!)

 

Wie vermag das Herz - ohne über Nerven mit dem Körper verbunden zu sein - weiter zu schlagen?

Im Herzen gibt es sehr Glykogenhaltige Herzmuskelfasern (wohlgemerkt: Muskelfasern!) die autonom eine rhythmische Erregung bilden und fortleiten können! Diese spezifischen Muskelzellen im Herzen werden als zusammen als Erregungsleitungssystem bezeichnet.

 

Aus welchen Teilen besteht das Erregungsleitungssystem?

In der Reihenfolge der Erregungsbildung und Erregungsleitung beim Gesunden:

  • Sinusknoten

  • A-V-Knoten (Atrio-Ventrikularknoten)

  • His-Bündel

  • Tawara-Schenkel

  • Purkinje-Fasern

 

Was ist der Sinusknoten?

Der Sinusknoten (genannt auch SA-Knoten oder sinuatrialer Knoten) ist ein spindelförmiges etwas 1,5 cm langes Gebilde das im rechten Vorhof ganz in der Nähe der oberen Hohlvene (Vena cava superior) liegt. Beim Gesunden gehen vom Sinusknoten die Erregungen des Herzen aus. Der Sinusknoten bestimmt die Anzahl der Herzschläge. Man nennt den Sinusknoten daher auch den (physiologischen) Schrittmacher des Herzens.

 

Wie breitet sich von Sinuskoten die Erregung weiter im Herzen aus?

Vom Sinusknoten gelangt die Erregung über die normale Vorhofmuskulatur zum A-V- Knoten.


unsere Lern-CD können Sie auch über Amazon erwerben. Den Link finden Sie HIER


 

 

Wo findet man den A-V-Knoten?

Der A-V-Knoten liegt am Boden des rechten Atriums (Vorhof) ganz nahe dem Septum der Vorhöfe.

 

Welche Aufgabe hat der A-V-Knoten?

Die Vorhöfe sind durch das bindegewebige Herzskelett elektrisch isoliert von den Kammern. Der A-V- Knoten ist die einzige elektrisch leitende Verbindung zwischen den Vorhöfen und den Kammern! Ohne den A-V-Knoten könnte die Erregung nicht auf die Kammer übergehen.

Der A-V-Knoten gibt die Erregung weiter auf die Kammer. Die Erregung wird jedoch im A-V- Knoten deutlich verzögert. Im EKG ist dies als P-Q Zeit zu sehen.

 

Worin liegt der Sinn, dass der A-V-Knoten die Erregung verzögert auf die Kammern weitergibt?

Diese Verzögerung im A-V-Knoten ist äußerst sinnvoll: Bei Ausbreitung der Erregung vom Sinusknoten über die Vorhöfe (Atrien) kontrahiert (zieht sich zusammen) die Muskulatur der Vorhöfe. Bei geöffneten Segelklappen strömt das Blut in die Kammern. Würden Kammern und Vorhöfe in etwa gleichzeitig kontrahieren, so würden die muskelstärkeren Kammern sehr viel Blut in Richtung der Vorhöfe auspressen.

Durch die Verzögerung der Erregungsleitung können sich die Kammern vor der Kammersystole mit dem Blut aus den Herzvorhöfen füllen

 

Warum wird der A-V-Knoten auch sekundärer Schrittmacher genannt ?

Der Sinusknoten gibt in Ruhe beim Gesunden eine Herzfrequenz von etwa 60-70 Schlägen pro Minute vor. Fällt der Sinusknoten aus, so übernimmt der A-V-Knoten die Aufgabe des Sinusknotens. Allerdings ist die Frequenz der Herzschläge mit 40-50 Schlägen pro Minute deutlich geringer als die Frequenz des Sinusknotens.

 

Was versteht man unter einem A-V- Block?

Bei krankem A-V- Knoten vermag der A-V-Knoten die Erregungsleitung nicht mehr oder nur noch krankhaft verzögert an die Kammern weiter zu geben. Hierbei können sehr unterschiedlich Schweregrade der Blockierung auftreten:

A-V-Block 1. Grades bis AV-Block 3. Grades

 

 

An welchen Teil des Reizleitungssystems gibt der A-V-Knoten den elektrischen Impuls weiter?

An das His-Bündel. Das His-Bündel ist sehr kurz. Es verläuft vom A-V-Knoten am Boden des rechten Vorhofes zum Septum der Herzkammern. Dort verteilt sich das His-Bündel in einen rechten und einen linken Kammerschenkel.

 

Wie werden die entlang der rechten und linken Seite des Kammer-Septums verlaufenden Schenkel des Erregungs-Leitungssystem noch genannt?

Rechte und linker Tawara-Schenkel. Der am linken Septum verlaufenden Tawara-Schenkel teilt sich in einen links anterioren und in einen links posterioren Schenkel auf. Der rechte Tawara-Schenkel hat keine Aufzweigung.

 

Wohin gelangt die Erregung nach dem sie die Tawara-Schenkel passiert hat?

In die Purkinje-Fasern und von dort breitet sich die Erregung im ganzen Ventrikel aus.

 

 

überprüfen Sie Ihr Wissen zum Erregungsleitungssystem mit MC-Fragen: 

 mit multiple Choice Fragen zum Herzen:

 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de