Logo-Heilberufe
 

 

Hepatitis B und Hepatitis D

Was ist die Hepatitis B

Die Hepatitis B ist eine Infektion mit dem Hepatitis B - Virus. Genannt: HBV. Das gesamte Virus - HBV  - besteht aus mehreren Antigenen.  Das gesamte Virus wird als Dane-Partikel bezeichnet.

 

Gibt es für die Hepatitis B noch weitere Namen?

Ja! Gebräuchlich sind auch die Bezeichnungen Serum-Hepatitis und Spritzen-Hepatitis

 

Ist die Hepatitis B eine häufige Krankheit?

Die Hepatitis B ist - wie alle anderen Hepatitis-Formen auch - eine Pandemie. (weltweit verbreitet) Rund 5 % der Weltbevölkerung sind chronisch mit dem Hepatitis B-Virus infiziert! In Deutschland sind mehrere hunderttausend Personen Träger des Hepatitis B-Virus

 

Wie wird die Hepatitis B übertragen?

Prinzipiell erfolgt die Übertragung mittels einer Flüssigkeit aus dem Körper eines Infizierten. Im einzelnen sind folgende Übertragungswege bedeutsam:

  • Blut und Blutprodukte

  • Samen-Flüssigkeit

  • Vaginal-Sekret

  • Speichel

 

 

Welche Personen haben in Deutschland ein hohes Ansteckungs-Risiko an einer Hepatitis B-Infektion

  • Personen die häufig Blut oder Blutprodukte benötigen (z.B. Hämophilie-Kranke)

  • Dialyse - Patienten

  • Drogenabhängige

  • Personen mit häufig wechselnden Geschlecht-Partner (ungeschützter Verkehr)

  • medizinische Personal

 

Kann ein Neugeborenes bei der Geburt mit Hepatitis B infiziert werden, wenn die Mutter eine Hepatitis B hat?

Ja! Weltweit betrachtet ist dies sogar der häufigste Infektionsweg! (Vorbeugende Maßnahmen sind allerdings möglich!)

 

Welche Symptome verursacht die Hepatitis B oder D?

Wie bei anderen Hepatitis-Formen auch haben viele Patienten haben keine oder allenfalls unspezifische "grippeähnliche"  oder "Rheumaartige" Symptome.  Rund 2/3 der Hepatitis B Patienten sind symptomlos

Im Prodromalstadium der Hepatitis B kommt es zu Husten, Abgeschlagenheit, Kopfschmerz Schwindel aber auch zu Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Beschwerden in Oberbauch.

Eine Appetitlosigkeit oder gar ein Widerwille gegen Essen....Brechreiz beim Anblick von Speisen....Widerwillen eines Rauchers gegen Zigaretten sollte unbedingt auch vor dem Gelbwerden der Skleren oder der Haut an eine Hepatitis denken lassen!

Im Stadium des Ikterus kommt es dann zum Gelbwerden von Skleren und oder der Haut, der Urin verfärbt sich dunkel (mit Schüttelschaum). Der Stuhl wird grau bis cremig hell. Die Allgemeinsymptome bessern sich mit Auftreten der ikterischen Symptome

 

Wie lang ist die Inkubationszeit der Hepatitis B?

Die Inkubationszeit der Hepatitis B beträgt circa  1 - 6 Monate


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

Wie ist der Verlauf einer akuten Hepatitis B Infektion?/p>

Die höchste Gefahr eines chronischen Verlaufes haben Neugeborene. Etwa 95 % der Fälle

Bei Erwachsen heilen 90% der akuten Hepatitis B-Infektionen folgenlos aus

1% der Fälle verläuft fulminant

Bei 1% der Fälle entsteht ein chronischer Verlauf mit Leberzirrhose oder gar einem primären Leberzell-Karzinom

 

Wann spricht man von einer chronischen Hepatitis B-Infektion?

Generell spricht man von einer chronischen Hepatitis, wenn die Erkrankung nach 6 Monaten fortbesteht. Dies müssen keine klinisch auffälligen Symptome sein. So ist eine Hepatitis B chronisch, wenn nach 6 Monaten das HBs-Ag nachweisbar ist.

 

Was ist das HBs-Ag?

Für die Diagnose und Verlaufsbeurteilung haben einige Antigene des Hepatitis B-Virus (des Dane - Partikel) große Bedeutung. So auch das Oberflächen-Antigen (engl. surface) HBs-Ag

 

Welche Antigene des HBV sind für die Diagnostik der Hepatitis B besonders bedeutsam?

Die bedeutsamsten sind:

  • der Virus-Hülle: genannt Hepatitis B Surface Antigen = HBs-Ag

  • dem Hepatitis B - Core Antigen =  HBc-Antigen

  • dem Hepatitis B - Envelope Antigen = HBe-Ag

 

Wann besteht bei einer Hepatitis B  Ansteckungs-Fähigkeit?

Bei Nachweis von HBs-Ag,  HBe-Antigen oder IgM Antikörper gegen HBc-AG nachweisbar sind!

 

Kann gegen die Hepatitis-B geimpft werden?

Ja. Für eine Grundimmunisierung sind 3 Impfungen notwendig. Vor Antritt einer Reise ist jedoch auch ein Schnellimmunisierung möglich.  Die Schutzdauer einer erfolgreichen Impfung beträgt mindestens 10 Jahre.

 

Wie wird der Impferfolg gegen eine Hepatitis B kontrolliert ?

Durch Bestimmung des Anti-HBs-Titers. (Dies ist ein Maß für die gegen das Oberflächen-Antigen gerichteten Antikörper)

Kann gegen die Hepatitis D Infektion geimpft werden.

Eine Impfung gegen Hepatitis B schützt auch gegen eine Hepatitis D!

Wie kann eine Hepatitis B-Impfung gegen Hepatitis D schützen?

Der Erreger der Hepatitis D ist kein Virus im strengen Sinn sondern ein Viroid!  Dieses Viroid kann nur dann zum Ausbruch einer Hepatitis D führen, wenn es im Blut Eiweißpartikel des Hepatitis B findet und sich "borgt".

Wird also durch eine erfolgreiche Impfung die Infektion mit Hepatitis B verhindert, so kann auch keine Hepatitis D zustande kommen.

 

 

zur Kontrolle und Vertiefung des zur Hepatitis B und Hepatitis D Gelernten:  multiple Choice Fragen Hepatitis

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de