Logo-Heilberufe

Knochenbrüche für Heilberufe:

Grundlagen der Frakturen-Lehre

Was versteht man unter einer Fraktur?

Eine Fraktur (Knochenbruch) ist eine Kontinuitäts-Trennung im Knochen. Praktisch kann jeder Knochen im menschlichen Körper frakturieren.

Frakur der MittelhandAls Beispiel für eine Vielzahl von möglichen Frakturen zeigt die Abb. einen Bruch am 2. und 3. Mittelhandknochen

Welche Fraktur-Typen kann man in Hinblick auf die Entstehung einer Fraktur unterscheiden?

  • traumatisch bedingte Fraktur

  • pathologische Fraktur

 

Was ist der Unterschied zwischen einer traumatisch bedingten Fraktur und einer pathologischen Fraktur?

Eine traumatische Fraktur entsteht als Folge einer heftigen Gewalteinwirkung auf den Knochen. (In grober Näherung kann man sagen, die starke Gewalteinwirkung würde in vergleichbarer Situation bei jedem Menschen zum Knochenbruch führen)

 

 

Bei einer pathologischen Fraktur ist die auf den Knochen einwirkende Gewalt relativ gering. Bei einem vorgeschädigtem Knochen reicht die jedoch aus, um zu einer Kontinuitäts-Trennung des Knochens zu führen.

Enchondrom Mittelhand (pathologische Fraktur)Die Röntgen-Aufnahme der Hand zeigt hier einen aufgetriebenen V. Mittelhandknochen. Im Bereich der roten Pfeile ist die eigentliche Knochen durch einen Knochen-Tumor (hier Enchondrom) zersetzt worden.

In dieser Situation können alltägliche Belastungen - z. B. ein kräftiger Händedruck - zu Zerbrechen des Knochens führen.

Ein weiteres Beispiel für einen pathologischen Knochenbruch sind sogn. Ermüdungsbrüche.

Ermüdungsbrüche (Ermüdungs-Frakturen) entstehen, wenn ein Knochen eine ungewohnte langdauernde Belastung zu ertragen hat. Ein typisches Beispiel für einen Ermüdungsbruch sind Frakturen am Fuß von Rekruten, die erstmalig lange Märsche mit Gepäck absolvieren müssen.

 

Was ist der Unterschied zwischen einer offenen und einer geschlossenen Fraktur?

offene FrakturBei einer offenen Fraktur besteht eine Verbindung zwischen Fraktur und Außenwelt. (Der Weichteilmantel um die Fraktur ist zerstört).

Bei einem offenen Knochenbruch besteht die große Gefahr, dass Bakterien von der Haut in den Knochenbruch eindringen und dort im Knochen zu einer Infektion (Osteomyelitis) führen.

Die Abb. zeigt einen offenen Knochenbruch. Gleichgültig wie groß die äußerlich sichtbare offene Verletzung ist, für die winzigen Bakterien, die auf unserer Haut leben sind auch solche Öffnungen "Scheunentore" in Richtung Knochen.

Bei einer geschlossenen Fraktur ist der Weichteilmantel um den Knochenbruch erhalten.

 

Was ist eine dislozierte Fraktur?

dislozierte FingerfrakturBei einer dislozierten (verschobenen) Fraktur sind die Bruchstücke von einander abgewichen.

Die Abb. zeigt eine dislozierte Fraktur am Zeigefinger-Grundglied.

 

Unsere Lern-CD können Sie auch bei Amazon erwerben. Den Link finden Sie HIER

 

Was versteht man unter einer Grünholz-Fraktur?

GrünholzfrakturDie Grünholz-Fraktur ist eine im Kindesalter vorkommende Fraktur. Bei der Grünholzfraktur sind die Knochenrinde (Kompakta) und Spongiosa frakturiert. Das außen um den Knochen gelegene Periost (Knochenhaut) ist jedoch in seiner Kontinuität nicht durchtrennt.

(Der Name Grünholz-Fraktur soll an einen grünen jungen Ast erinnern, der - wenn man ihn bricht - zwar im Holz bricht aber in der äußeren Hülle intakt bleibt.)

Die Abb. zeigt eine Grünholzfraktur bei einem Kind an Speiche und Elle.

Die roten Pfeil markieren die Frakturzonen. Die grünen Pfeile machen die im Röntgenbild gut sichtbaren Wachstumsfugen von Speiche und Elle deutlich.

 

Was sind sichere und was sind unsichere Fraktur-Zeichen?

Bei der Diagnose-Stellung einer Fraktur unterscheidet man sicher Fraktur-Zeichen von unsicheren Fraktur-Zeichen.

unsichere Frakturzeichen sind:

  • Schmerz

  • Bluterguss (Hämatom) oder Schwellung

  • gestörte Funktion

sichere Frakturzeichen sind:

  • Nachweis der Fraktur im Röntgenbild, CT oder MRT

  • Deformierung (z.B. sichtbare Knochenverschiebung)

  • abnorme Beweglichkeit im Knochen (beim Anfassen des Knochens verschieben sich die Bruchstücke)

  • Krepitation (hörbares Reiben der gebrochen Knochenenden bei Bewegung in der Fraktur)

 

 

Wie nennt man die geschlossen oder operativ durchgeführte Einrichtung des Bruches

Reposition (die Reposition ist der erste Teil der Frakturbehandlung, Bei der Reposition wird entweder durch die Haut oder mittels Operation der Knochenbruch in seine natürliche (anatomisch korrekte) Position gebracht.

 

Was versteht man unter einer Osteosynthese?

Nach der Reposition (Einrichtung des Bruches) muss die Fraktur auch in der korrekten Stellung noch fixiert werden. Dies kann z. B. durch eine Gips-Behandlung erfolgen.

Osteosynthese einer Fraktur am SchenkelhalsErfolgt die Stabilisierung der Fraktur durch Drähte, Schrauben, Nägel oder Platten im Rahmen eines operativen Eingriffes, so spricht man von Osteosynthese.

(Den Begriff Osteosynthese kann man auch als operative Knochenbruch-Therapie mittels Drähten, Schrauben Platten oder Nägel definieren)

Die Abb. zeigt die Osteosynthese einer Fraktur am Schenkelhals mittels Schrauben.

 

Was versteht man unter einer Pseudarthrose?

Manchmal heilt eine Fraktur nicht aus. Die Frakturenden bewegen sich dann gegeneinander. Es entsteht ein Falschgelenk. Dieses "Falschgelenk" nennt man in der Medizin Pseudartrhose.

 

Was bedeutet im Zusammenhang mit der Behandlung einer Fraktur der Begriff "Retention"?

Die konservative und auch die operative Fraktur-Therapie beruht auf 2 Säulen:

  • Reposition = Einrichtung der Fraktur (sofern die Fraktur verschoben war)

  • Retention = die Stabilisierung der Fraktur (z.B. durch Gips aber auch durch Osteosynthese)

 

Mögen viele der gestellten Fragen zu Frakturen des Knochens gerade Ihre Prüfungsfragen und Examensfragen sein!  

 

 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de