Logo-Heilberufe
 

Hormone: multiple Choice Fragen

Das ACTH wirkt stimulierend besonders auf ?  (Einfach-Auswahl)

A  die Schilddrüse
B   die Nebenschilddrüse
C   das Nebennieren-Mark
D   die äußere Zone der Nebennieren-Rinde
E   die mittlere und innere Zone der Nebennieren-Rinde

Angekreuzt werden muss die Antwort : E  
Die Schilddrüse wird vom TSH stimuliert.
Die äußere Zone der Nebennieren-Rinde - die Zona glomerulosa - unterliegt dem Regelkreis Renin-Angiotensin-Aldosteron der Niere.
Das ACTH = adreno-cortikotropes Hormon stimuliert die mittlere und innere Schicht der Nebennieren-Rinde

In welcher Hormondrüse wird das Calcitonin gebildet ?  (Einfach-Auswahl)

A  in der Nebenschilddrüse
B   in der Schilddrüse
C   im Nebennieren-Mark
D   im Ovar
E   im Hypothalamus

Angekreuzt werden muss die Antwort : B
Die Nebenschilddrüse bildet das Parat-Hormon. die Schilddrüse bildet drei Hormone: Neben Thyroxin und Trijodthyronin (T3 und T4) auch das Calcitonin. Das Calcitonin wird in den C-Zellen der Schilddrüse produziert.

 

 

Welche Aussage zum Nebennieren-Mark ist richtig?

Mehrfachauswahl

a   bildet Adrenalin und Noradrenalin
b   bildet die Katecholamine
c   ein im Nebennieren-Mark vorkommender Tumor wird Phäochromocytom genannt 
d   die Hormone des Nebennieren-Marks senken den Blutdruck
e   die Hormone des Nebennieren-Marks senken das Schlagvolumen des Herzens

  richtig sind nur  a + b 
  richtig sind nur  a + c + d
  richtig sind nur  a + d + e
  richtig sind nur  a+ b + c
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  D  
Adrenalin und Noradrenalin werden im Nebennieren-Mark gebildet. Zusammen heißen sie auch Katecholamine.
Katecholamine steigern den Blutdruck, das Schlagvolumen des Herzens und auch die Herzfrequenz. Sie sind typische Stress-Hormone.
Bei einem Phächromocytom - das ist ein Hormonproduzierender Tumor des Nebennieren-Marks- kommt es zu vermehrter Ausschüttung von Katechoamine in die Blutbahn. Ein Leitsymptom dieses Tumors ist die starke Hypertonie.

Welche der genannten Hormone senkt im Blut den Glucose-Spiegel ?  (Einfach-Auswahl)

A  Insulin
B   Glukagon
C   Glucokortikoide
D   Adrenalin
E   Thyroxin

Angekreuzt werden muss die Antwort : A  
Insulin ist das einzige im Organismus gebildete Hormon, dass den Blutzuckerspiegel senkt!  Alle anderen in der Frage genannten Hormon steigern den Blutzuckerspiegel!

Welche Aussage zum Aldosteron ist richtig

Zweifach-Auswahl

a   wird in der Zona fasciculata der Nebennieren-Rinde gebildet
b   ist ein Mineralocortikoid
c   steigert den Blutdruck 
d   ist ein Glucokortikoid
e   wird in der Niere gebildet

  richtig sind nur  a + b
  richtig sind nur  b + c
  richtig sind nur  c + d
  richtig sind nur  d + e
  richtig sind nur  a + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  B   
Das Aldosteron ist ein Mineralokortikoid. Die Bildungsstätte des Aldosterons ist die äußere Schicht der Nebennieren-Rinde. (die Zona glomerulosa).
Es führt in der Niere zu verstärkter Rückresorption des Natrium und zu einer Wasserretention. (Damit zu einer Steigerung des Blutdrucks)

Welches der genannten Hormone wird in der Niere produziert ?  (Einfach-Auswahl)

A  Glukagon
B   Insulin
C   Cortison
D   Erythropoetin
E   Östrogen

Angekreuzt werden muss die Antwort : D 
Das Erytrhopoetin ist ein sogn. Gewebehormon, das in der Niere gebildet wird. Es stimuliert die Blutbildung. Erythropoetin ist unter dem Namen EPO auch als berüchtigtes  Dopingmittel bekannt.
Insulin und Glukagon werden in den Langerhans-Inseln des Pankreas gebildet.


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

Welche Aussagen-Kombination zum Hypothalmus ist richtig

Mehrfachauswahl

a   der Hypothalamus ist ein Teil der Zwischenhirns
b   im Hypothalamus werden unter anderem die Releasing-Faktoren gebildet
c   im Hypothalamus wird das ADH gebildet 
d   im Hypothalamus wird das TSH gebildet
e   im Hypothalamus wird das ACTH gebildet

  richtig sind nur  a + b + c  
  richtig sind nur  a + c + d
  richtig sind nur  a + b + d + e
  richtig sind nur  b + c + d
  richtig alle Antworten

 

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  A 
Der Hypthalamus ist Teil des Zwischenhirns und die Verbindungsstelle zwischen Nervensystem und Hormonsystem.. Er ist die "oberste" Regulationsstelle vieler anderer Hormondrüsen.
Er produziert die Releasing-Faktoren und auch das ADH = Antidiuretisches Hormon = Vasopressin. Dieses Hormon wird in der Neurohypophyse gelagert.
TSH und ACTH werden im Hypophysen-Vorderlappen (der Adenohypophyse) gebildet.

Bei einer Überproduktion von ACTH in der Hypophyse ?  (Einfach-Auswahl)

A  entsteht ein Phächromocytom
B   entsteht ein Morbus Adison
C   entsteht ein Cushing-Syndrom
D   entsteht ein Conn-Syndrom
E   kommt es zur Tetanie

Angekreuzt werden muss die Antwort : C 
ACTH stimuliert in der Nebennieren-Rinde die mittlere und innere Schicht. In der mittleren Schicht - der Zona fasciculata - werden die Glucokortikoide gebildet.
Durch die vermehrte Produktion der Glukokortikoide entsteht ein sehr typisches Krankheitsbild mit Diabetes, Hypertonie, Stammfettsucht, Striae der Haut und Fettnacken. (Morbus Cushing). 
Der Morbus Cushing kann durch vermehrte ACTH Produktion in der Hypophyse entstehen aber auch durch einen primären Hormonbildenden Tumor in der Nebennieren-Rinde.

Welche Aussage zur Hypophyse ist  falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  die Hypophyse findet man im Türkensattel (sella turcica)
B   die Adeno-Hypophyse wird auch Hypophysen-Vorderlappen genannt
C   in der Neuro-Hypophyse werden Adiuretin und Oxytocin gespeichert
D   in der Adeno-Hypophyse wird STH (Wachstumshormon) gebildet
E   in der Adeno-Hypophyse wird Aldosteron gebildet

Angekreuzt werden muss die Antwort : E  
Die Aldosteron-Produktion erfolgt in der äußeren Schicht der Nebennieren-Rinde (Zona glomerulosa). Die Hypophyse liegt in der mittleren Schädelgrube und ist knöchern vom Türkensattel umgeben.  In der Nähe des Türkensattels liegt die Kreuzung der Sehnerven!
In der Neurohypophyse - dem Hypophysen-Hinterlappen - werden keine Hormone gebildet, wohl aber gespeichert. (Gespeichert werden ADH = Adiuretin und das die Wehen stimulierende Hormon Oxytocin)

Welche beiden nicht glandotropen Hormone werden in der Adeno-Hypophyse gebildet

Zweifach-Auswahl

a   STH = GH = Wachstumshormon
b   ACTH
c   TSH 
d   Prolaktin
e   Parathormon

  richtig sind nur  a + b
  richtig sind nur  b + c
  richtig sind nur  a + c
  richtig sind nur  a + d
  richtig sind nur  a + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  D  
Die Hormone TSH und ACTH werden zwar auch in der Adenohypophyse gebildet; sie sind jedoch typische glandotrope Hormone. Glandotrope Hormone wirken auf eine weitere Hormondrüse: TSH auf die Schilddrüse; ACTH auf die mittlere und innere Schicht der Nebennieren-Rinde.
Das Parathormon wird in den Neben-Schilddrüsen gebildet.
STH ist das Wachstumshormon; Prolaktin stimuliert am Ende der Schwangerschaft und in der Stillzeit die Milchproduktion in der Brustdrüse.
Der häufigste Hypophysen-Tumor ist das Prolaktinom. Dies ist ein Prolaktin bildender Tumor.

Welche Aussagen-Kombination zur Akromegalie ist richtig?

Mehrfachauswahl

a   bei der Akromegalie findet man ein verstärktes Wachstum von Nase, Kinn, Finger u. Zehen
b   eine Akromegalie entsteht bei eine Überproduktion von STH im Kindesalter
c   eine Akromegalie ist ein Zwergwuchs
d   eine Akromegalie entsteht bei Unterfunktion der Schilddrüse
e   eine Akromegalie entsteht bei Überproduktion von STH im Erwachsenalter

  richtig sind nur  a + b 
  richtig sind nur  b + c
  richtig sind nur  b + d
  richtig sind nur  a + e
  richtig sind nur  c + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet: D
Die Akromegalie entsteht infolge eines STH-produzierenden Tumors in der Adeno-Hypophyse.
Besteht dieser Tumor im Kindesalter, so entsteht ein proportionierter Riesenwuchs.
Im Erwachsenalter sind die Epiphysen-Fugen der Knochen - das sind die Wachstumsfugen - geschlossen. Daher findet kein Größenwachstum mehr an den langen Röhrenknochen statt. Es vergrößern sich lediglich Kinn, Nase, Finger und Zehen.

 

Welche Aussagen-Kombination zum FSH ist richtig?

Mehrfachauswahl

a   FSH und LH sind gonadotrope Hormone
b   FSH wirkt auf die Schilddrüse
c   FSH wird im Hypophysen-Hinterlappen gebildet 
d   FSH stimuliert bei der Frau die Reifung der Follikel
e   FSH fördert beim Mann die Entwicklung der Spermien

  richtig sind nur  a + b + c 
  richtig sind nur  a + b + e
  richtig sind nur  a + c + e
  richtig sind nur  a + b + d
  richtig sind nur  a + d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet: E  
Das FSH ist das Follikel-Stimulierende-Hormon und das LH das Luteinisierende Hormon.  Beide Hormone wirken auf die Keimdrüsen (Gonaden). Man bezeichnet sie daher als gonadotrope Hormone.
Das FSH wirkt sowohl auf die Gonaden (Eierstöcke) der Frau als auch auf die Gonaden (Hoden) des Mannes.
Am Eierstock (Ovar) stimuliert das FSH die Reifung der Follikel. Am Hoden (Testis) fördert es die Entwicklung der Spermien.  

Welche Aussagen zum Cushing-Syndrom sind zutreffend?

Mehrfachauswahl

a   führt häufig zum Hypertonus
b   kann leicht mit einem metabolischen Syndrom verwechselt werden
c   Ursache kann ein Tumor in der Hypophyse sein
d   führt häufig zur Hypoglykämie
e   Frauen leiden häufig unter Störungen der Menstruation

  richtig sind nur   a  + b  + e
  richtig sind nur   b  + d
  richtig sind nur   c  + d  + e
  richtig sind nur   a  + b  +  c  + e
  richtig sind alle Antworten

Angekreuzt werden muss die Antwort  D
Falsch ist die Antwort Hypoglykämie. Beim Cushing-Syndrom kommt es häufig zur Hyperglykämie, da meist ein Diabetes mellitus beim Cushing-Syndrom vorliegt. Die besondere Form des Diabetes mellitus beim Cushing-Syndrom bezeichnet man als Steroid-Diabetes. Das metabolische Syndrom und das Cushing-Syndrom haben viele Gemeinsamkeiten. So unter anderem die Stammfettsucht, die diabetische Stoffwechsellage und der Hypertonus.

 

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  D
Falsch ist die Antwort Hypoglykämie. Patienten mit einem Cushing- Syndrom leiden häufig an einem Diabetes mellitus (sogn. Steroid-Diabetes). Infolge des Diabetes kommt es häufig zur Hyperglykämie und nicht zur Hypoglykämie.
Das metabolische Sydrom kann sehr leicht mit einem Cushing-Syndrom verwechselt werden, da es beim metabolischen Syndrom auch zum Hypertonus, zur Störung im Glucosestoffwechsel und besonders auch zur Ausbildung einer Stammfettsucht kommt.

 

Überprüfen Sie Ihr Wissen zu den Hormondrüsen auch mit :

MC-Fragen zur Schilddrüse

MC-Fragen zur Neben-Schilddrüse

Mögen viele der gestellten MC Fragen gerade Ihre multiple Choice Prüfungsfragen, Klausur- oder Examensfragen sein! 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de