Logo-Heilberufe

 

Nieren-Insuffizienz in Fragen und Antworten

Wenn Sie die Fragen zur Nieren-Insuffizienz im Prüfungs-Modus beantworten wollen, so können Sie durch Anklicken der unten stehenden Schaltfläche zunächst alle Antworten verbergen:

 

 

Was ist eine chronische Nieren-Insuffizienz?

Den Begriff "Nieren-Insuffizienz" kann man mit Nierenversagen übersetzen. Bei der chronischen Nieren-Insuffizienz kommt es im Verlaufe von Monaten und Jahren zu einer Abnahme der glomerulären Filtrations-Rate. Die Abnahme der glomerulären Filtrationsrate ist Folge einer fortschreitenden Zerstörung der Nephrone 

 

Was ist die glomeruläre Filtrationsrate?

Die glomerulären Filtrationsrate (GFR) ist die Gesamtmenge des Primärharns, die von allen Glomeruli beider Nieren in einer bestimmten Zeit gebildet werden. Die durchschnittliche glomeruläre Filtrationsrate eines gesunden Erwachsenen beträgt 120 ml pro Minute!

Die glomeruläre Filtrationsrate wird mit Hilfe der Kreatinin-Clearance bestimmt.

 

 

 

Sind im Anfangsstadium einer Nieren-Insuffizienz die harnpflichtigen Substanz - Harnstoff, Kreatinin - im Blutserum erhöht ?

Nein! Der normale Kreatininwert  liegt bei rund 0,7 mg/100 ml  (Merke: Kreatinin ist beim Gesunden kleiner 1 mg / dl)
Der Kreatininwert erhöht sich erst bei einer Einschränkung der glomerulären Filtrationsrate (GFR) von rund  50 % 
Wichtig:  ein  Kreatininwert unter 1 mg / dl schließt eine beginnende Niereninsuffizienz nicht aus.

 

Was ist die zahlenmäßig bedeutsamste Ursache der chronischen Nieren-Insuffizienz?

Der Diabetes mellitus.

 

Kommt es bei der Nieren-Insuffizienz zum Hypertonus?

Ja!  Bei mehr als die Hälfte aller Fälle von Nieren-Insuffizienz findet man einen Hypertonus!
Der Hypertonus ist dabei sowohl Folge als auch Mit-Ursache der Nieren-Insuffizienz. Im Gefolge des Hypertonus verändern sich die (kleinen) Nierenarterien im Sinne einer Nephrosklerose.
Die arteriosklerotischen veränderten kleinen Arterien vermindern die Durchblutung in der Niere und beschleunigen damit die Entwicklung der Nieren-Insuffizienz.

 

Welche anderen Ursachen (außer Diabetes und Hypertonus) führen noch zur Nieren-Insuffizienz?

Hier sind besonders herauszustellen die:

  • Glomerulonephritis

  • chronische Pyolonephritis

  • Zystennieren

  • Systemkrankheiten wie Lupus erythematodes, Wegener’sche Granulomatose,


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

Bei welcher infektiösen Erkrankung kommt es häufig akut zum Nierenversagen?

Beim hämolytisch urämischen Syndrom (HUS)
Für das HUS ist typisch, die Trias aus: 
Hämolytischer Anämie (Schädigung roter Blutkörperchen )
Thrombozytopenie (verminderter Anzahl der Blutplättchen)
Akutes Nierenversagen.

 

Welche Veränderung an der Haut ist typisch für eine (fortgeschrittene) Nieren-Insuffizienz?

Der chronisch Nierenkranke hat eine aschfahle, blasse Haut

Die Ursache der blassen Haut ist eine renale Anämie

 

Wie kommt es bei der Nieren-Insuffizienz zur renalen Anämie ?

In der Niere wird normalerweise das Gewebehormon Erythropoetin (auch "Epo" genannt) gebildet. Das Erytrhopoetin stimuliert die Blutbildung.
Bei fortgeschrittener Niereninsuffizienz ist die Bildung von Erythropoetin vermindert und es kommt zur Anämie.

 

Wie ist es zu erklären, das bei einer Nieren-Insuffizienz Ödeme entstehen?

Bei der Niereninsuffizienz verliert der Kranke oft größere Mengen an Albumin über den Harn. Die Hyp-Albuminämie im Blutserum mindert den onkotischen Druck. Es entstehen Ödeme im Körper (auch in der Lunge!)

 

Welche Folgen hat die Nieren-Insuffizienz für den Knochenstoffwechsel?

Die Niereninsuffizienz führt  zu einer verminderten Ausscheidung von Phosphat über die Niere. Der Phosphat-Spiegel im Blut steigt an!
Im Gegenzug wird im Darm Calcium vermindert resorbiert. Im Blut findet man vermindert Calcium (und auch vermindert Vitamin D)

Das Parathormon steigt an. Es entsteht ein sekundärer Hyperparathyreoidismus

Hierdurch wird vermehrt Calcium aus den Knochen abgebaut. Es entstehen Verkalkungen in den Weichteilen aber auch in den Arterien.

 

Welche Veränderung ist bei chronischer Nieren-Insuffizienz beim Kalium zu beobachten?

Es kommt zur Hyperkaliämie. Der erhöhte Kaliumwert kann zu schwerwiegenden  Herz-Rhythmusstörungen führen!

Welche Symptome können bei weit fortgeschrittener Niereninsuffizienz (Urämie) an Lunge und Herz beobachtet werden?

am Herzen kann es zur (urämischen) Perikarditis kommen

an der Lunge kann es zur (urämischen) Pleuritis kommen

 

Hinweis: Die Symptome der Nieren-Insuffizienz werden oft in multiplen Choice Fragen geprüft. Ich rate sehr, die hier gestellten Fragen nach einem "ersten Durchgang" noch einmal im Prüfungsmodus zu bearbeiten.


___________________________________________________________________________________________________________________

Werbung:

Lernen durch Hören: unsere Anatomie Lern-CD´s Teil 1 und Teil 2

  Anatomie Grundkurs Teil 1 Lern-CD  Anatomie Grundkurs Teil 2 Lern-CD

Nähere Informationen finden Sie auf Amazon:
bitte klicken Sie hier für Teil 1      bitte klicken Sie hier für Teil 2

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:
Z.B. durch den Erwerb unseres Hörbuches als CD  in MP3 Format:

HP-Intensivkurs Lern-CD