Logo-Heilberufe
 

Varikose (Krampfadern): Prüfungs-Fragen

Was versteht man unter Krampfadern (Varizen)

Varikosis (Krampfadern) beider BeineUnter Krampfadern versteht man oberflächlich gelegene, erweiterte und geschlängelt verlaufende Venen. Diese kommen ganz überwiegend an den Beinen vor. 

Die Abb. zeigt eine schwere Varikosis an beiden Beinen.

Hinweis: das Wort Krampfader hat nichts mit "Krämpfen" in den Beinen zu tun. Es leitet sich von einem altdeutschen Wort "crampen" = geschlängelt ab

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist die Ursache der Varikosis (Krampfaderleiden)?

Man unterscheidet eine primäre und eine sekundäre Varikosis:

Venenklappen

·         CC BY-SA 3.0   Uwe Gille

Die primäre Varikosis (über 90% aller Fälle) entsteht aufgrund einer genetischen Disposition der Venenwand (Schwäche der Venenwand). Ein langes Stehen oder Tätigkeiten mit wenig Bewegung der Beine führen dazu, dass die oberflächlichen Venen mehr und mehr gedehnt werden.

Ist die Überdehnung sehr stark, so kann die Venenklappe nicht mehr schließen und Blut strömt im Stehen statt zum Herzen in Richtung Fuß!

Die Abb. zeigt gesunde Venenklappen: Bei Betrachtung der Abb. ist es leicht vorstellbar, dass bei weiter Vene   Blut durch die Klappen nach unten strömt! 

Aufgrund dieser Blutumkehr und der Komplikations-Möglichkeiten der Varikosis ist das Krampfader-Leiden kein kosmetisches sondern ein medizinisches Problem!

Die sekundäre Varikosis ist meist Folge einer tiefen Venen-Thrombose. Nach einer tiefen Venen-Thrombose ist der Blutstrom über die tiefen Venen behindert.

Die oberflächlichen Venen dienen dann als Umgehungs-Kreislauf.

Was versteht man unter Stamm-Varikosis?

Am Bein gibt es zwei große oberflächliche Venen:

  • Die Vena saphena magna (vom Innenknöchel bis zur Leiste verlaufend)
  • Die Vena saphena parva (hinter dem Außenknöchel bis in die Kniekehle verlaufend)

Sind von der Varikosis die V. saphena magna und / oder die V. saphena parva betroffen, so spricht man von einer Stamm-Varikosis.

 

Was ist eine Seitenast-Varikosis?

Bei der Seitenast-Varikosis sind die Seitenäste der V. saphena magna oder parva erweitert. Oft kommt die Seitenast-Varikosis gemeinsam mit einer Stamm-Varikosis vor.

 

Welche Symptome verursachen Varizen?

Im Frühstadium der Varikosis sind keine oder nur milde Beschwerden wie ein Stauungs- oder Schweregefühl in den Beinen vorhanden. Manchmal treten krampfartige Beschwerden auf und auch nächtliche Wadenkrämpfe

Im fortgeschrittenen Stadium kommt es zu Hautinduration über den Varizen und zu Ödemen in den Unterschenkeln. Nach langer Bestandszeit der Varikosis kann es zu chronisch venöses Insuffizienz kommen.

 

Was ist eine Thrombophlebitis?

Die Thrombophlebitis ist eine lokal begrenzte Thrombose im oberflächlichen Venensystem. Liegt die Thrombose im Bereich eines Varixknotens so spricht man auch von einer Varkiophlebitis.

 

Wie erkennt man eine Thrombophlebitis?

Bei einer Thrombophlebitis findet man eine strangförmig verdickte und gerötete Vene. Auch die benachbarten Weichteile der entzündeten Vene ist geschwollen und wie die Vene selbst hoch druckschmerzhaft. Auch Monate nach abgeheilter Entzündung kann ein verhärteter Venenstrang getastet werden.

 

Was ist die Ursache der Thrombophlebitis (Venen-Entzündung)?

Ganz überwiegen sind die entzündeten Venen nicht von Bakterien befallen! (sogn. abakterielle Entzündung) Ursächlich bestehen Schäden in Gefäß an der Intima z.B durch ein Trauma. Die Variko-Thrombose geht bei rund einem Drittel der Patienten mit einer Beteiligung der tiefen Venen einher!

Es kommen aber auch bakterielle Entzündungen vor. Z. B. bei Drogen-Abusus oder längeren Liegen einer Venenkanüle

 

 

Wie wird die Variko-Phlebitis behandelt?

Die Therapie richtet sich nach der Ausdehnung der Thrombose:

Eine kurz streckige oberflächliche Thrombo-Phlebitis im Bereich einer Varize kann lokal mit Kompressions-Verbänden und lokal wirkenden Heparinsalben oder Alkoholumschlägen behandelt werden. In diesen Fällen keine Bettruhe sondern Gehen im Kompressionsverband!

Auch soll die Thrombose des Varix-Knotens  durch ein Stichinzision entfernt werden! (Soweit dies möglich ist!)

Ist die Thrombose mit Entzündung jedoch auf einen lange Venenbereich ausgedehnt und besteht Verdacht auf eine Beteiligung auch tieferer Venen, so sollte der Patient mit Heparin und überlappend mit oralen Antikoagulantien behandelt werden!  (Embolie-Gefahr!)

 

Was versteht man unter einem Trousseau-Syndrom?

Vom Trousseau-Syndrom spricht man bei Thrombophlebits eines Venenstranges und dem gleichzeitigen Vorkommen eines malignen Tumors: 

Umgekehrt muss jede lang streckige Thrombophlebitis ohne erkennbare äußere Schädigung der Venenwand Anlass zu einer Suche nach einem malignen Tumor sein.

 

Überprüfen Sie Ihr Wissen mit: multiple Choice Fragen (MC-Fragen) zur Krankheitslehre Blutgefäße

weitere MC-Fragen:  multiple Choice Fragen Wirbelsäule  und MC-Fragen Knochen

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de