Logo-Heilberufe

 

Bauchspeicheldrüse (Pankreas) : multiple Choice Fragen

Welche Aussage zum Pankreas ist richtig?  (Einfach-Auswahl)

A  Die Bauchspeicheldrüse liegt intra-peritoneal
B   Der Pankreasschwanz wird hufeisenförmig von Duodenum umschlossen
C   Das Pankreas liegt vor (ventral) der Aorta
D   Das Pankreas ist ausschließlich eine exokrine Drüse
E   Die Bauchspeicheldrüse liegt retro-peritoneal

Angekreuzt werden muss die Antwort : E 
Intra-peritoneal liegen z.B. Magen, Milz, Dünndarm.....nicht aber das Pankreas.
Der Pankreaskopf wird hufeisenförmig vom Duodenum (Zwölffinger-Darm) umschlossen. Der Pankreasschwanz reicht nach links bis nahe an die Milz.
Das Pankreas liegt dorsal (hinter) dem Magen, aber ventral (vor) der Aorta! (und der V. cava inferior)
Das Pankreas ist sowohl Hormon-Drüse (z.B. Insulin) als auch exokrine Drüse. (Es werden Verdauungssäfte gebildet und über einen Ausführungsgang ins Duodenum geleitet.

Der Ausführungsgang des Pankreas ?  (Einfach-Auswahl)

A  wird in der Medizin ductus parotis genannt
B   mündet in den Magen
C   mündet in der Papilla vateri
D   leitet die Hormone des Pankreas in den Zwölffinger-Darm
E   die Bauhin'sche Klappe verhindert einen Rückfluss des Pankreassaftes in den Ausführungsgang des Pankreas

Angekreuzt werden muss die Antwort : C 
In der Medizin wird der Ausführungsgang des Pankreas ductus pancreaticus genannt. Der ductus parotis ist der Ausführungsgang der Ohrspeicheldrüse (Parotis).
Der ductus pancreaticus mündet an der papilla vateri in den Zwölffingerdarm. (Duodenum). Hormone werden grundsätzlich nicht über einen Ausführungsgang weitergeleitet. Sie werden in den jeweiligen Hormon-Drüsen direkt ans Blut abgegeben.
Die Bauhinsche Klappe liegt an der Mündungsstelle des Dünndarm in den Dickdarm.

 

 

Welche Aussage zum Pankreas ist  falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  neben dem Hauptausführungsgang findet sich gelegentlich ein akzessorischer Ausführungsgang
B   die Hormonbildung findet im Pankreas in den Langerhans-Inseln statt.
C   die Bauchspeicheldrüse wird von der unteren Hohlvene überkreuzt
D   zum Schutz vor einer Selbstverdauung werden manche Enzyme als (inaktive) Vorstufen gebildet
E   das Sekret des Pankreas enthält viel Bikarbonat und ist stark alkalisch

Angekreuzt werden muss die Antwort : C 
Die Bauchspeicheldrüse liegt vor (ventral) der Aorta und der Vena cava inferior (untere Hohlvene) 
Der akzessorische Ausführungsgang des Pankreas findet man in ca 20% der Fälle. Der akzessorische Gang wird Ductus pancreaticus accessorius genannt.
Die Enzyme Trypsin und Chymotrypsin werden als (inaktive) Vorstufen: Trypsinogen und Chymotrypsinogen gebildet. 
Das Pankreas-Sekret ist stark alkalisch mit einem ph-Wert um 8,5. Hierdurch wird im Dünndarm ein alkalisches Sekret hergestellt.

Welche der genannten Hormone werden im Pankreas produziert

Zweifach-Auswahl

a   ADH
b   Insulin
c   Glukagon  
d   Calcitonin
e   Aldosteron

  richtig sind nur  a + b
  richtig sind nur  b + c
  richtig sind nur  b + d
  richtig sind nur  b + e
  richtig sind nur  c + d

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  B 
In den A-Zellen der Langerhans-Inseln wird Glukagon gebildet, in den B-Zellen Insulin.  
Das ADH (antidiuretisches Hormon) wird im Hypothalamus gebildet.
Das Calcitonin in den C-Zellen der Schilddrüse.
Das Aldosteron in der Neben-Nierenrinde

Die Alpha-Amylase des Pankreas  ?  (Einfach-Auswahl)

A  wird in den D-Zellen der Langerhans-Inseln gebildet
B   dient der Fettspaltung (spaltet Fettsäuren ab)
C   spaltet von Proteinen Aminosäuren ab
D   neutralisiert den sauren Magensaft
E   spaltet Glykogen und Stärke bis zum Zweifach-Zucker

Angekreuzt werden muss die Antwort : E
In den Langerhans-Insel werden Hormone und keine Verdauungs-Enzyme produziert. Speziell in den D-Zellen wird Somatostatin gebildet. 
Die Alpha-Amylase dient der Spaltung von Glykogen und Stärke
Lipasen im Pankreas-Sekret dienen der Fett-Spaltung.
Die Carboxy-Peptidase spaltet von den Eiweißen einzelne Enzyme ab, die dann resorbiert werden können.
Zur Neutralisation des sauren Magensaftes dient das reichlich im Pankreas-Saft vorkommende Bikarbonat


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

Welche Ursache führt häufig zu einer akuten Pankreatitis?

Zweifach-Auswahl

a   Missbrauch von Alkohol
b   Erkrankungen der Gallenwege
c   Mumps
d   Tuberkulose
e   Scharlach

  richtig sind nur a + b 
  richtig sind nur b+ c
  richtig sind nur a + c
  richtig sind nur d + e
  richtig sind nur b + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  A 
Erkrankung der Gallenwege (z.B. Verschluss der Papilla vateri durch einen Stein) und Alkohol-Abusus sind die mit je 40% die weitaus häufigsten Ursachen der akuten Pankreatitis. 
Mumps und Scharlach sind Infektionen, die durchaus einmal eine akute Pankreatitis verursachen können. Dies ist jedoch selten.
Die Tuberkulose kann prinzipiell jedes Organ - also auch das Pankreas befallen. Allerdings ist dies sehr selten.

Welche Aussage zur Pankreas-Pseudozyste ist falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  entsteht häufig (30% und mehr) als Folge einer akuten Pankreatitis
B   Pankreas-Pseudozysten sind verkapselte Ergüsse am Pankreas
C   Pankreas-Pseudozysten sind mit Epithel ausgekleidet
D   große Pankreas-Pseudozysten sollte bei fehlender Rückbildung operiert werden
E   bleibende Schmerzen und ein fehlender Abfall der Alpha-Amylase lassen an ein Pseudozyste denken

Angekreuzt werden muss die Antwort : C.  
Echte Zysten sind mit Epithelgewebe ausgekleidet. Pankreas-Zysten nicht. Daher auch die korrekte Bezeichnung: Pankreas-Pseudozyste

Was versteht man unter einer Steatorrhö ?  (Einfach-Auswahl)

A  galliges Erbrechen
B   Fettstühle
C   eine tastbar vergrößerte Gallenblase
D   eine Erhöhung des Bilirubinwertes
E   eine Störung der endokrinen Pankreas-Funktion

Angekreuzt werden muss die Antwort : B 
Zu galligem Erbrechen kommt es bei einem Darmverschluss aboral der Einmündung der Gallenwege. Unter Steatorrhö versteht man voluminöse, fetthaltige (schaumige) übelriechende Stühle. Bei der Steatorrhö werden die Fette im Darm nicht resorbiert und mit dem Stuhl ausgeschieden.

 

 

Welche der folgenden Symptome lässt unter anderem auch an eine Pankreas-Karzinom denken?

Mehrfachauswahl

a   ein positives Courvoisier-Zeichen
b   ein positives Cullen-Zeichen
c   ein schmerzarmer post-hepatischer Ikterus 
d   Oberbauchschmerz mit gürtelförmiger Ausstrahlung in den Rücken
e   eine Steatorrhö

  richtig sind nur a + b + c 
  richtig sind nur a + b + d
  richtig sind nur  a + b + e
  richtig sind nur  a + c + d + e
  richtig alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet: D 
Unter dem Courvoisier-Zeichen versteht man eine tastbar vergrößerte Gallenblase, die auf Druck nicht oder wenig schmerzhaft ist. Durch Aufstau der Galle bei Verschluss der Papille wird dieses Zeichen bei Pankreas-Kopf-Karzinom häufig gefunden. 
Das Cullen-Zeichen ist eine Einblutung im Bereich des Nabels. Das Cullen-Zeichen ist typisch für eine hämorrhagische nekrotisierende Pankreatitis.
Die übrigen Antworten sind zutreffend.

Welche Aussage zum Pankreas-Karzinom ist falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  Der Erkrankungsgipfel liegt zwischen dem 60 - 80 Lebensjahr
B   Die 5 Jahres-Überlebens-Rate beim Pankreas-Karzinom beträgt rund 50 %
C   Pankreas-Karzinome sind meist im Pankreas-Kopf lokalisiert
D   Erste richtungweisende Symptome sind oft Symptome der gestauten Galle
E   Ein Diabetes mellitus kann als Folge des Pankreas-Karzinoms auftreten.

Angekreuzt werden muss die Antwort : B 
Die 5 - Jahres-Überlebens-Rate beim Krebs der Bauchspeicheldrüse liegt in der Größenordnung von 2-3 %! (Keine wegweisenden Frühsymptome!) Etwa 70 % aller Pankreas-Karzinome liegen im Pankreas-Kopf. Durch Aufstau der Galle kommt es zum post-hepatischen Ikterus. 

 

Mögen viele der gestellten Fragen zum Pankreas gerade Ihre multiple Choice Prüfungsfragen sein! 

 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de