Logo-Heilberufe
 
 

Neurodermitis: in Fragen und Antworten Teil 1:

Wenn Sie die Fragen zur Neurodermitis Teil 1 im Prüfungs-Modus beantworten wollen, so können Sie durch Anklicken der unten stehenden Schaltfläche zunächst alle Antworten verbergen:

 

Nennen Sie weitere für die Neurodermitis gebräuchliche Bezeichnungen!

Atopisches Ekzem,
atopische Dermatitis,
endogenes Ekzem,
Asthmaekzem.

 

Was ist eine Neurodermitis (Atopisches Ekzem)?

Die Neurodermitis ist eine chronisch-rezidivierende entzündliche Erkrankung der Haut mit Juckreiz, Rötung und Schuppenbildung.

 

Ist die Neurodermitis ansteckend?

Nein! Die Neurodermitis wird nicht durch Bakterien oder Viren übertragen. Auch wenn die letzte Ursache des atopischen Ekzems (Neurodermitis) noch unbekannt ist, kann sicher gesagt werden, dass eine Ansteckung nicht möglich ist.
(Hinweis: durch starkes Kratzen können bestimmte Stellen der Haut beim atopischen Ekzem allerdings sekundär von Bakterien infiziert werden).
Als Ursache der Neurodermitis werden diskutiert:  Allergien auf eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Substanzen in der Luft (Tierhaare, Milbenkot …) sowie in Nahrungsmitteln. (Nüsse, Honig, Fisch, Milch, Eier…) Eine erbliche Komponente ist wahrscheinlich der die Erkrankungswahrscheinlichkeit für ein Kind bei Betroffensein beider Eltern rund 70 % beträgt.

 

 

Wie erklärt sich der Name Neurodermitis?

Der Name Neurodermitis wurde im 19. Jahrhundert geprägt. Der französische Arzt Besnier nahm an, dass die Hautveränderungen Folge einer "Nervenentzündung" wären.

 

Was bedeutet der Name atopisches Ekzem?

Der Begriff "Ekzem" steht für "aufgegangen" oder "aufgekratzt" ; die Bezeichnung "atopisch" bedeutet an keinen Ort gebunden. Gemeint ist damit, dass das atopische Ekzem an vielen Stellen auftreten kann. 

 

Wie wird die Neurodermitis im Säuglingsalter genannt?

Im Säuglingsalter heißt die Neurodermitis (atopische Dermatitis) Milchschorf.


Unsere Lern-CD zur mündlichen Prüfung kann auch bei Amazon erworben werden. Den Link finden Sie HIER


 

An welchen Stellen findet man den Milchschorf (Neurodermitis im Säuglingsalter)?

Die Neurodermitis im Säuglingsalter beginnt häufig schon nach den ersten Lebensmonaten an Wange und Stirn und entwickelt sich dann weiter auf den behaarten Kopf.
Milchschorf

Die Abbildung zeigt das typische Bild eines Milchschorfs im Gesicht eines Säuglings.
Später kommt es auch zum Befall des Rumpfes und der Streckseiten der Extremitäten. Fangen die Kinder an zu krabbeln kommt es häufig zum Befall der Knie.
Bitte merken Sie sich, da dies häufig Gegenstand von MC-Fragen ist:
der Milchschorf (Neurodermitis) findet man im Säuglingsalter im Gesicht und Kopfbereich sowie an den Streckseiten der Extremitäten. Hingegen findet man die Neurodermitis bei Jugendlichen und Erwachsenen häufig in den Gelenkbeugen!

Author Bernd Untiedt Permission (Reusing this file) GNU-FDL

 

Wie hoch ist die Prävalenz der Neurodermitis im Kindesalter und im Erwachsenenalter?

  • Die Prävalenz der Neurodermitis (Atopisches Ekzem) liegt bei Kindern in der Größenordnung von 10 %

  •  Bei Erwachsenen liegt die Prävalenz der Neurodermitis (Atopisches Ekzem)  in der Größenordnung von 1% bis 3 %.
    Diese Zahlen beziehen sich auf Industriestaaten mit hohem Hygienestandard.

Welche Besonderheiten zeigt die Haut bei einem an Neurodermitis leidenden Patienten?

 

Alle Patienten mit einer Neurodermitis haben eine trockene Haut. (Sebostase).

 

Welche Kriterien sollten bei einem Patienten mit Verdacht auf Neurodermitis geprüft werden, um die Diagnose zu bestätigen? 

Typisches Aussehen des Ekzems,
Lokalisation des Ekzems (zum Beispiel im Erwachsenen und Jugendalter in den Gelenkbeugen Gesicht, Hals oberer Brustbereich und Handrücken).
Positive Familienanamnese,
Juckreiz,
chronischer Verlauf, der durch Schübe und Provokationen verschlimmert wird.
Neurdermits Ellenbogen
Die Abb. soll dies verdeutlichen: das in der Ellenbeuge bei einem Erwachsen sichtbare Ekzem, entspricht sowohl vom Aussehen als auch von der Lokalisation einem atopischen Ekzem.
Author James Heilman, MD   This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported

 

Welche Faktoren provozieren die Verschlimmerung einer bestehenden Neurodermitis?

Mechanische Reize der Haut,
starkes Schwitzen,
bestimmte Nahrungsmittel für die eine individuelle Empfindlichkeit besteht,
Alkohol und psychischer Stress.

Weiter zum Teil II  Neurodermitis

 

 

Prüfen Sie Ihr Wissen zu Erkrankungen der Haut mit multiple Choice Fragen

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de