Heilberufe - Ausbildung - Logo

Verbindung Nerv - Muskulatur:

Die herausragende Eigenschaft des Muskel-Gewebes (der Muskulatur) ist die Fähigkeit zur Kontraktion. Bei der Kontraktion eines Muskels im Organismus zieht sich der der Muskel "gesteuert" zusammen.

Was steuert die Kontraktion einer einzelnen Muskelfaser?

Muskelfasern kontrahieren im Organismus infolge eines Nervenimpulses. (Die Kontraktion der Muskulatur wird wird vom Nervensystem gesteuert)

Damit eine Muskelfaser kontrahieren kann verläuft ein Nervenimpuls über den langen Fortsatz einer Nervenzelle zur Muskelfaser.

Nennen Sie mehrere Ausdrücke, wie der lange Fortsatz eines Nerven benannt wird?

NervenzelleDie Abb. links zeigt die drei wichtigsten Teile einer Nervenzelle:

Die (vielen) kurzen Dentriten, den Zell-Leib und den langen Nervenfortsatz. Der lange Nervenfortsatz wird auch Neurit oder Axon genannt.

Wie wird die Verbindung zwischen einer Nervenfaser und einer Muskelfaser genannt?

Die Verbindung zwischen einer Nervenzelle und einer Muskelfaser heißt Synapse.

Der Begriff Synapse wird aber auch für Verbindungen von Nervenzellen untereinander und für Verbindungen von einer Nervenzelle zu einer Drüsenzelle verwendet.

 

 

Was versteht man unter dem Begriff: Motorischer Endplatte ?

motorische EndplatteDie motorische Endplatte ist die Gesamtheit der Verbindung des Neuriten (Nervenfaser) zur Muskelfaser.

Die Abb. links zeigt den Aufbau einer motorischen Endplatte:

Die Nervenfaser (Neurit) ist an ihren Ende verdickt. Die Verdickung des Axons am Ende der Nervenfaser bezeichnet man als das Synapsen-Endköpfchen.

 

Wie wird die motorische Endplatte auch noch bezeichnet?

neuro-muskuläre Endplatte

Wie wird der spaltartige Raum zwischen dem verdickten Ende der Nervenfaser (dem Synapsen-Endköpfchen) und der Muskelfaser genannt?

synaptischer SpaltDer Zwischenraum zwischen Nervenfaser und Muskelfaser nennt man "synaptischer Spalt".

Wie vermag der Nervenimpuls von der Nervenfaser über den synaptischen Spalt zu der Muskelfaser zu gelangen?

Betrachten Sie noch einmal genau das Bild der motorischen Endplatte und hier besonders den Bereich des unteren verdickten Nervenendes. Im Elektronen-Mikroskop kann man dort eine Vielzahl von Bläschen erkennen.

Der elektrische Impuls, der durch die Nervenfaser (Neurit = Axon) verläuft, führt dazu das die Bläschen platzen und der in den Bläschen erhaltene Stoff gelangt in den synaptischen Spalt.

 

Unsere Lern-CD können Sie auch über Amazon erwerben. Den Link finden Sie HIER

 

Diese Substanz ist der Überträgerstoff des Nervenimpulses zu der Muskelfaser. Wie heißt dieser Überträgerstoff?

Acetylcholin

Was passiert nachdem der Überträgerstoff Acetylcholin in den synaptischen Spalt gelangt ist?

Das Acetylcholin diffundiert durch den winzigen Spaltraum und gelangt zur Muskelfaser. An anderen Ende des synaptischen Spaltes befinden sich in der Muskelfaser Rezeptoren für das Acetylcholin.

Trifft nun das Acetylcholin auf diese Rezeptoren, so ändert sich die elektrische Spannung in der Muskelfaser und die Muskelfaser kontrahiert sich.

Was geschieht nach der Muskelkontraktion mit dem Acetylcholin?

Nachdem die Muskelfaser kontrahiert ist, wird das Acetylcholin sofort chemisch abgebaut.

(Dies ist ganz wichtig zu verstehen: Verbliebe das Acetylcholin am Rezeptor, so bliebe auch die Muskelfaser kontrahiert. Ein vom Nervensystem steuerbares Anspannen und Entspannen der Muskelfaser wäre unmöglich)

Durch welches Enzym wird das Acetylcholin in der motorischen Endplatte abgebaut?

Das Enzym, dass das Acetylcholin spaltet heißt Acetylcholin-Esterase.

Das indianische Pfeilgift Curare stört die normale Funktion der motorischen Endplatte. Was passiert bei einer Vergiftung mir Curare?

Curare - und Medikamente mit ähnliche Wirkung - verdrängen das Acetylcholin von Muskelfaser. Das Curare selbst führt nicht zur Kontraktion der Muskelfaser. Es verhindert aber, dass das Acetylcholin seinen Rezeptor erreicht und dadurch kann die Muskulatur nicht kontrahieren. (Der so vergiftetet ist nicht "nur" gelähmt, er vermag auch nicht mehr zu atmen.

Bei der Krankheit Myasthenia gravis (pseudoparalytica) kommt es zu schneller muskulärer Ermüdbarkeit, Muskelschwäche und später zu Lähmungen.

 

 

Erklären Sie aus der Funktion der motorischen Endplatte diese Krankheit!

Bei der Myasthenia gravis (pseudoparalytica) greift der Körper seine eigenen Rezeptoren für das Acetylcholin an und mindert deren Zahl und Funktion.

Die normale Anzahl an Nerven-Impulsen führt dabei zu einer normalen Menge an Acetylcholin im synaptischen Spalt. Das Acetylcholin findet aber in der Muskelfaser nicht mehr genügend Rezeptoren und daher ist die Kontraktion der Muskelfaser gestört.

Diese Abb. aus einem über 100 Jahre alten Lehrbuch - und vor einer Therapiemöglichkeit - zeigt welche Mühe ein Patient mit Myasthenia gravis (pseudoparalytica) hatte, auch "nur" die Augenlieder zu öffnen.

Oft ist die Erkrankung an dem Symptom der Schwäche und schnellen Ermüdbarkeit der Augenlieder zu erkennen!

 

Mögen viele der gestellten Fragen zur motorischen Endplatte und zum Übergang Nerv Muskel gerade Ihre  Prüfungs- oder Examensfragenfragen sein! 

 

 

Für Einsteiger in die Medizin: Schnupperzugang zur Anatomie - Zelle Gewebe Skelett und Muskulatur -  ( Anatomie Teil I interaktiv )

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de