Heilberufe - Ausbildung - Logo
 

Muskeln und Sehnen am Kniegelenk:  Prüfungsfragen für Heilberufe

 Auf dieser Seite besprechen wir den muskulären Aufbau des Kniegelenks und die das Kniegelenk bewegenden Muskeln. 

Wenn Sie die Fragen zur Muskulatur im Prüfungs-Modus beantworten wollen, so können Sie durch Anklicken der unten stehenden Schaltfläche zunächst alle Antworten verbergen:

 

Sie haben oben gelernt, dass eine wichtige Funktion im Knie die Beugung und die Streckung ist. Welcher Muskel dient im wesentlichen der Streckung (Extension) des Knies? 

Der Streckmuskel des Knies ist der Musculus quadriceps femoris.
(Die wenig gebräuchliche deutsche Bezeichnung für den  Musculus quadriceps femoris lautet vierköpfiger Oberschenkelmuskel oder auch vierköpfiger Oberschenkelstrecker).

Der Musculus quadriceps femoris besteht aus 4 einzelnen Muskeln. Nennen Sie die anatomisch korrekten Bezeichnungen für die 4 Muskeln, aus denen der Musculus quadriceps femoris zusammengesetzt ist!

Der Streckmuskel (Extensor) des Kniegelenks ist der Muskulus quadriceps femoris.
Dieser Muskel besteht aus dem Musculus rectus femoris (gerader Oberschenkelmuskel), dem Muskulus vastus medialis (liegt an der Innenseite des vorderen Oberschenkels), dem Musculus vastus lateralis und dem Muskulus vastus intermedius.

in obiger Abb. ist der Musculus quadriceps in hellerer Farbe hervorgehoben.

Welcher Nerv innerviert den Muskulus quadriceps femoris?

Der Muskulus quadriceps femoris – oder auch einfach als Quadriceps bezeichnet – wird vom Nervus femoralis nerval versorgt.

in obiger Abb. sehen Sie den Nervus femoralis unter dem Leistenband neben der Arteria femoralis.

 

Wie wird die Sehne genannt, mit der der Musculus rectus femoris, Musculus vastus medialis und lateralis sowie der Muskulus vastus intermedius gemeinsam an der Kniescheibe ansetzen?

  • Diese Sehne heißt Quadrizepssehne. Der Name dieser Sehne ist leicht ableitbar: der Musculus rectus femoris, Musculus vastus medialis und lateralis sowie der Muskulus vastus intermedius bilden zusammen den Muskulus quadriceps femoris (Quadriceps).

  • Die Kontraktionsbewegung der Muskulatur wird bekanntlich über Sehnen übertragen. Die Sehne, die die Kraft des Quadriceps auf die Kniescheibe überträgt heißt Quadrizepssehne!

Sie haben oben gelernt, dass die Quadrizepssehne am kranialen (oberen) Pol der Kniescheibe ansetzt. Wie ist es denn dabei möglich, dass die Kontraktion des Quadriceps in eine Streckbewegung des Unterschenkels umgesetzt wird?

Die Kniescheibe ist am oberen Pol mit des Quadrizepssehne verbunden. Von der Kniescheibe geht ein sehr starkes Band (Ligament) ab, dass die Kniescheibe mit der Vorderkante des oberen Schienbeins verbindet.
Dieses Ligament unterhalb der Kniescheibe nennt man Ligamentum patellae!
Ligamentum patellae
CC BY 3.0  "Blausen gallery 2014".
in obiger Abb. sehen Sie den Unterschied zwischen Ligamentum patella und der Quadircepssehne.

Neben dem Streckmuskel (Quadriceps) gibt es am Kniegelenk aber auch wichtige Beugemuskeln (Flexoren). Können Sie einige wichtige Beugemuskeln des Kniegelenks nennen?

Der längste Beugemuskel des Kniegelenks ist der Schneidermuskel. (Musculus sartorius). Weitere Beugemuskeln sind der Musculus gracilis, der Musculus biceps femoris sowie der Muskulus semitendinosus und semimembranosus.
Diese Muskeln liegen am hinteren (dorsalen) Oberschenkel. Ein weiterer Muskel, der das Kniegelenk beugt ist der Musculus gastrocnemius. Dieser Muskel ist gut an der Wade zu erkennen. Die Abb. unten zeigt die wichtigsten Beugemuskeln am Knie.
Musculus gastrocnemius

Der Musculus gastrocnemius liegt - anders als die vorgenannten Muskeln - nicht am dorsalen Oberschenkel, sondern am Unterschenkel.

Nennen Sie zur Wiederholung noch einmal die drei das Kniegelenk bildenden Knochen und nennen Sie auch die beiden Einzelgelenke aus denen das Kniegelenk zusammengesetzt ist!

Das Kniegelenk wird gebildet vom Oberschenkel (Femur), der Kniescheibe (Patella) und dem Schienbein (Tibia).
Das Kniegelenk besteht aus zwei Einzelgelenken: dem Kniescheibengelenk oder Articulatio femoropatellaris und dem Kniekehlgelenk, der Articulatio femorotibialis.

 

 

Für Einsteiger in die Medizin: Schnupperzugang zur Anatomie - Zelle Gewebe Skelett und Muskulatur -  ( Anatomie Teil I interaktiv ) __________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de