Heilberufe - Ausbildung - Logo

Nervengewebe: multiple Choice Fragen

Wie nennt man die selbstständige funktionelle Einheit des Nervensystems?  (Einfach-Auswahl)

A  Neurit
B   Neuron
C   Neurinom
D   Neurom
E   Synapse

Angekreuzt werden muss die Antwort : B   
Der Begriff Neuron steht für Nervenzelle. Dabei umfasst die Nervenzelle (Neuron) den Zell-Leib oder Soma, den langen Fortsatz und die kurzen Fortsätze. Die Nervenzelle (Neuron) ist für die Aufnahme eines Reizes, für die Weiterleitung der Erregung und die Reizverarbeitung zuständig.

Mit welchem Fachausdruck werden die kurzen Fortsätze eines Neurons bezeichnet ?  (Einfach-Auswahl)

A  Axone
B   Myofibrillen
C   Dendriten
D   Synapsen
E   Perikaryon

Angekreuzt werden muss die Antwort : C 
Die Dendriten sind die kurzen Fortsätze der Nervenzelle. Die Dendriten verzweigen sich vom Zell-Leib - dem Soma oder Perikaryon - ausgehend wie die Äste eines Baumes. Ein einzelnes Neuron kann mehrere hundert Dendriten haben.

Wie werden in der Anatomie die langen Fortsätze der Nervenzelle bezeichnet

Zweifach-Auswahl

a   Neurit
b   Neurom
c   Synapse
d   Myofibrille
e   Axon

  richtig sind nur   a + b
  richtig sind nur   a + c
  richtig sind nur   b + e
  richtig sind nur   c + d
  richtig sind nur   a +  e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E  
Den langen Fortsatz der Nervenzelle nennt man zu deutsch Nervenfaser. Die Nervenfaser wird in der Anatomie (Gewebelehre) als Neurit oder auch als Axon bezeichnet.
Myofibrillen findet man in Muskelzellen. Es handelt sich bei den Myofibrillen um Eiweiße mit der Fähigkeit zu Kontraktion.

 

 

Was versteht man unter Glia-Zellen ?  (Einfach-Auswahl)

A  Gliazellen sind das Bindegewebe des Nervensystems
B   als Gliazellen werden die Nervenzellen im Rückenmark bezeichnet
C   als Gliazellen werden die Nervenzellen im Gehirn bezeichnet
D   Gliazellen sind Nervenzellen, die Schmerzreize aufnehmen und verarbeiten
E   als Gliazellen werden die Nervenzellen des autonomen Nervensystems bezeichnet

Angekreuzt werden muss die Antwort : A 
Als Glia-Zellen oder auch Neuro-Glia fasst alle Zellen des Nervensystems zusammen, die für die Isolierung der Nervenzelle, der Ernährung und der Abstützung der Neurone dienen.
Die Gliazellen werden auch als das Bindegewebe des Nervensystems bezeichnet. 
Neurone verlieren etwa zum Zeitpunkt der Geburt weitgehend ihre Fähigkeit sich zu teilen und zu regenerieren. Die Gliazellen behalten auch nach der Geburt ihre Fähigkeit zur Zellteilung.

Wie viele Neurone findet man in etwa im Gehirn des Menschen?    (Einfach-Auswahl)

A  10 Millionen
B   100 Millionen
C   1 Milliarde
D   10 Milliarden
E   100 Milliarden

Angekreuzt werden muss die Antwort : E
Allein das Gehirn - ohne Rückenmark und ohne peripheres Nervensystem - verfügt über rund 100 Milliarden Neurone (Nervenzellen)

 

 

 

Welche Aussage zum langen Fortsatz der Nervenzelle ist zutreffend?

Mehrfachauswahl

a   nicht alle Nervenfasern (Axone) sind vom einer dicken Myelinhülle umgeben
b   die Myelinhülle wird auch Schann'sche Scheide genannt
c   die Myelinhülle dient der elekrischen Isolierung
d   markhaltige Nervenfasern leiten die Erregung langsamer als marklose Nervenfasern
e   in Abständen findet man in markhaltigen Nervenfasern eine Einschnürung (Ranvier-Schnürring)

  richtig sind nur  a + b + c  
  richtig sind nur  b + c + d + e
  richtig sind nur  a + c + e
  richtig sind nur  a + b + c + e
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet: D 
Nervenfasern können von einer Myelinscheide ummantelt sein. Die Myelinscheide nennt man auch Markscheide oder Schwannsche Scheide. Die Zellen, die die Myelinscheide aufbauen heißen Schwansche Zelle und sind Gliazellen.
Man unterscheidet marklose von markhaltigen Nervenfasern. Der Vorteile der markhaltigen Nervenfaser liegt darin, dass die Erregung deutliche schneller weitergeleitet wird als in einer marklosen Nervenfaser.
Bei der markhaltigen Nervenfaser springt die Erregung von einem Ranvier'schem Schnürring zum nächsten.

 

 

Welsche Aussage zur Synapse ist  falsch?  (Einfach-Auswahl)

A  alle Synapsen haben einen synaptischen Spalt
B   Synapsen, die die Erregung von einem Nerv zur Muskelzelle leiten werden auch motorische Endplatte genannt
C   die Übertragung der elektrischen Erregung von einer Nervenzelle über eine Synapse erfolgt auf chemischen Wege
D   als Überträgersubstanz dient nahezu ausschließlich ATP
E   die Überträgersubstanz ist in den synaptischen Bläschen gespeichert

Angekreuzt werden muss die Antwort : D 
Das ATP dient vielen Zellen als Energielieferant. Als Überträgerstoffe in Synapsen kennt man eine Reihe von Substanzen, die man unter dem Begriff "Neurotransmitter" zusammenfasst.
Bekannte Neurotransmitter sind das Acetylcholin, Glycin Noradrenalin und Dopamin.
Die Abb. links zeigt eine Synapse: in den präsyaptischen Bläschen befindet sich der Neurotransmitter. (Z. B. Acetylcholin) Dieser wird beim Eintreffen eines Nervenimpulses freigesetzt und gelangt in den synaptischen Spalt

In einem peripheren Nerv findet man oft....

Mehrfachauswahl

a   Bündel von Nervenfasern mit afferenter Nervenleitung
b   sensible Nervenfasern
c   motorische Nervenfasern
d   efferente Nervenfasern
e   als Nervenhülle das Epineurium

  richtig sind nur  a + c 
  richtig sind nur  a + b + d
  richtig sind nur  a + b + e
  richtig sind nur  b + c + d + e
  richtig sind alle Antworten

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  E 
In einem peripheren Nerv (gemischter Nerv) findet man sowohl Bündel von Nervenfasern für die Motorik als auch Bündel von Nervenfasern für die Übermittlung von sensiblen Wahrnehmungen (Z.B. Schmerz, Hitze, Kälte....)
Alle Nervenfasern die eine Erregungsleitung zum zentralen Nervensystem leisten werden afferent Nervenfasern genannt, die Erregungsleitung vom Nervensystem in die Peripherie (z.B. zu einem Muskel) nennt man efferente Nervenleitung.
Jeder Nerv ist außen von einer dünnen Schicht aus Bindegewebe umhüllt. Diese Hüllschicht heißt Epineurium

Wird ein peripherer Nerv (gemischter Nerv) verletzt, so kommt es ohne Therapie

Mehrfachauswahl

a   zu einem Verlust von Sensibilität
b   zu einer Lähmung von Muskeln
c   zu einem Neurom 
d   zu einem Tractus
e   zum Ausfluss von Liquor

  richtig sind nur  a + b  
  richtig sind nur  a + b + c
  richtig sind nur  a + d + e
  richtig sind nur  c + d + e
  richtig sind nur  d + e

Die richtige Antwort-Kombination lautet:  B  
Ein peripherer (gemischter Nerv) enthält sowohl sensible wie auch motorische Nervenfasern. Distal der Durchtrennung der Nervenfaser stirbt die Nervenfaser ab; während die Hülle der Nervenfaser überlebt. In dem von dem Nerv versorgten sensiblen Bereich entsteht ein Gefühlsverlust.
Die von dem Nerv gesteuerten Muskeln werden gelähmt. 
An der Durchtrennungsstelle versucht die ja nicht abgestorbene proximale Nervenfaser auszuwachsen. Da das distale Nervenende aber von der Verletzungsstelle sich zurückzieht, finden die neu auswachsenden Nervenfasern nicht mehr ihre distale Hülle.
Sie bilden einen "wirren" Knäuel von Nervenfasern. Man nennt diesen Knäuel frustran ausgewachsener Nervenfasern Neurom.

 

 

zur Kontrolle und Vertiefung des Gelernten:  MC-Fragen: EpithelgewebeMC-Fragen: Muskelgewebe

Mögen viele der gestellten MC - Fragen zum Nervengewebe gerade Ihre multiple Choice Prüfungsfragen sein! 

 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn Sie sich in der Vorbereitung auf die HP-Prüfung befinden, können Sie Ihre Chance, die Prüfung zu bestehen durch eine gezielte Prüfungsvorbereitung verbessern:

Z.B. durch den Erwerb unserer Lernmaterialien:

  1. 420 Test-Prüfungsfragen in 7 simulierten schriftlichen HP-Prüfungen mit ausführlich kommentieren Antworten für 14.95 €   (näheres hier)

  2. 21 circa 45-50 minütige Audio-Lektionen für 29,95 €    (näheres hier)

  3. oder das Gesamtpaket für 34,95 €   (näheres hier)

  4. Für Schulen und Seminarleiter/Innen vergeben wir Lizenzen zur legalen Weitergabe unserer Lernmaterialien zu vergünstigten Konditionen.
    Sprechen sie uns schriftlich an unter: info@heilpraktiker-pro.de